Logo Stadt Mainz
Leerraum
Home Museum Besucherinfo Museumspädagogik Veranstaltungen Forschen Sammeln English
Leerraum
weiss
Ausstellung
weiss
weiss
weiss
weissweiss
weiss
weiss
weissweiss
weiss

 

Leerraum
Leerraum

Die Ausstellungen

In den Ausstellungen finden unsere Gäste Wissenswertes zur Entwicklungsge-schichte von Rheinland-Pfalz und seiner Lebewelt. Dabei sind der Geologie und tertiären Tierwelt des Mainzer Beckens eigene Ausstellungsbereiche gewidmet, ebenso wie der eiszeitlichen Steppe mit ihren beeindruckenden Bewohnern. Die Mineraliensammlung gibt einen Überblick über die Vielfalt der Bodenschätze von Rheinland-Pfalz. Neben Quecksilber aus der Nordpfalz und Achaten aus Idar-Oberstein werden Blei-, Zink- und Silbererze aus den ehemaligen Bergrevieren des Hunsrücks und der Eifel gezeigt. Sehenswert sind auch die Präsentationen der heutigen Tierwelt. Vögel und Säugetiere werden in nachgebildeten Lebensräumen (Wald, Feuchtgebiete, Feld etc.) gezeigt.

Zu den Besonderheiten der wissenschaftlichen Sammlung gehören neben Beutelwolf und Java-Nashorn die Präparate südafrikanischer Steppenzebras (Quaggas). Weltweit existieren nur noch 23 Exemplare dieser um die Jahrhundertwende ausgestorbenen Tiere; das Mainzer Museum besitzt drei, darunter ein Fohlen. Sie sind gemeinsam mit allen übrigen Zebraarten in der Ausstellung zu bewundern. Auch die Entwicklungsgeschichte der Pferde kann vom 45 Mio. Jahre alten Urpferd aus Eckfeld über die eiszeitlichen bis hin zu den heutigen Pferden nachvollzogen werden.

Wechselnde Sonderausstellungen vertiefen Einzelthemen aus unterschiedlichen Bereichen der Naturwissenschaften.


Leerraum
Naturhistorisches Museum Mainz
Fusszeile © 2010 nhm mainz