Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Corona Verhaltenstipps
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen
Sie befinden sich hier:
  1. Verwaltung & Politik
  2. Ämter und Bürgerservice Online
  3. Coronavirus aktuell
  4. Beratungsangebote in der Corona-Krise

Corona-Krise: Aktuelle Beratungsangebote

Letzte Aktualisierung: 7.5.2020

Die Corona-Krise kann zu schwierigen Lebenssituationen führen. Auf dieser Seite finden Sie und findet Ihr Kontaktadressen von Einrichtungen, die bei Problemen, Sorgen und Ängsten helfen.

Beratungsangebote für Eltern und Familien

  • Nummer gegen Kummer:
    Telefon: 116 111
    Telefonberatung für Kinder, Jugendliche und Eltern.
    Montag, Mittwoch und Donnerstag von 10 bis 12 Uhr erreichbar sowie Montag bis Samstag jeweils von 14 bis 20 Uhr
    Die Online-Beratung steht Kindern und Jugendlichen unter www.nummergegenkummer.de im Chat am Mittwoch und Donnerstag von 15 bis 17 Uhr und zusätzlich am Dienstag und Freitag von 10 bis 12 Uhr zur Verfügung. Die E-Mail-Beratung ist rund um die Uhr erreichbar.

  • Cityseelsorge Mainz:
    Telefon: 06131 221869

  • Frühe Hilfen im Amt für Jugend und Familie der Landeshauptstadt Mainz:
    Telefon: 06131 12-4278
    Für Schwangere und Familien mit Kindern (0-6 Jahre). Die Fachstelle berät Sie, unterstützt Sie, informiert Sie oder wird Sie an entsprechende Stellen oder Ansprechpersonen weiter vermitteln.
    Montag bis Donnerstag 9 Uhr bis 15.30 Uhr und Freitag 9 Uhr bis 13 Uhr
    Alternativ: Online-Beratungen und Telefonberatungen verschiedener gemeinnütziger Träger (Übersicht zum Download)

  • Allgemeiner Sozialer Dienst im Amt für Jugend und Familie der Landeshauptstadt Mainz:
    Telefon: 06131 12-2942
    Erziehungshilfen, Beratung, elterliche Sorge, Kindesschutz

  • Schulsozialarbeit im Amt für Jugend und Familie der Landeshauptstadt Mainz:
    Kontakt (PDF)
    Für Schülerinnen und Schüler im Grundschulalter, Eltern und Lehrkräfte

  • Bundeskonferenz für Erziehungsberatung e. V. (bke)
    Onlineberatung für Eltern, bundesweit anonym und kostenlos: www.bke-elternberatung.de

  • ElKiKo (Eltern-Kind-Kompetenzzentrum) – Deutscher Kinderschutzbund:
    Telefon: 06131 4806925 oder 06131 4806773 
    Montag bis Donnerstag 9 bis 13 Uhr, Freitag 9 bis 11 Uhr, Montag, Mittwoch, Freitag zudem 15 bis 17 Uhr

  • Integrierte Familienberatungsstelle des Deutschen Kinderschutzbundes Mainz: 
    Telefon: 06131-614191
    www.kinderschutzbund-mainz.de

  • VAMV (Verband Alleinerziehender Mütter und Väter):
    Telefon: 06131 616634
    Online-Beratung: www.onlineberatung.vamv-rlp.de

  • Pro Familia:
    Telefon: 06131 2876610
    E-Mail: mainzprofamiliade
    Bei Fragen und Problemen rund um Partnerschaft, Sexualität, Familienplanung und Schwangerschaft, familienrechtliche Fragen
    Online-Beratung, kostenlos und anonym:
    www.profamilia.de

  • Beratungs- und Jugendhilfe- Zentrum St. Nikolaus:
    Telefon: 06131 907460
    Montag 15 bis 17 Uhr und Donnerstag: 9 bis 11 Uhr
    Erziehung-, Ehe-, Familien- und Lebensberatung

  • Evangelische Psychologische Beratungsstelle
    Telefon: 06131 965540

  • Das Elterntelefon:
    Telefon: 0800 1110550
    Montag bis Freitag von 9 bis 11 Uhr und Dienstag und Donnerstag von 17 bis 19 Uhr.
    Für Mütter und Väter, die unkompliziert und anonym konkrete Ratschläge benötigen.

  • Caritas:
    Online-Beratungsportal: www.caritas.de
    Kostenlose und anonyme Beratung und Hilfe. Alle Jugendlichen, jungen Erwachsenen, Frauen, Männer und Paare finden vielfältige Beratungsangebote:
    • Eltern und Familien
    • Kinder und Jugendliche
    • Schwangerschaft
    • U 25 Suizidprävention
  • Hilfeportal der Diakonie
    Online-Beratungen der Diakonie:
    https://hilfe.diakonie.de

    Über das Hilfeportal der Diakonie, dem sozialen Dienst der evangelischen Kirchen, können alle Schwangere und Familien kostenlos und vertraulich Online-Beratungen der Diakonie in ihrer Nähe finden.

Beratungsangebote für Kinder und Jugendliche

  • Nummer gegen Kummer:
    Telefon: 116 111
    Telefonberatung für Kinder, Jugendliche und Eltern.
    Montag, Mittwoch und Donnerstag von 10 bis 12 Uhr erreichbar sowie Montag bis Samstag jeweils von 14 bis 20 Uhr

  • Mainzer Kinder-, Jugend- und Kulturzentren im Amt für Jugend und Familie der Landeshauptstadt Mainz:
    Kontakt
    Für Kinder und Jugendliche (6-27 Jahre). Alle Jugendzentren sind nach wie vor über Telefon und E-Mail erreichbar.

  • Streetwork/Kinder- und Jugendschutz im Amt für Jugend und Familie der Landeshauptstadt Mainz:
    Telefon: 06131 58610 –20, -21, -36
    E-Mail: doreen.beckerstadt.mainzde, benjamin.winczekstadt.mainzde, emma.brainingerstadt.mainzde
    Für alle Altersgruppen. Der Kinder-und Jugendschutz/Streetwork ist täglich in der Zeit von 9 bis 15 Uhr telefonisch zu erreichen oder ganztägig per E-Mail.

  • Sorgentelefon für Mainzer Kinder und Jugendliche
    Telefon: 06131 614191
    Montags bis Freitag (außer an Feiertagen) von 15 Uhr bis 17 Uhr
    Dir fällt gerade die Decke auf den Kopf?
    Du hast Sorgen oder Probleme und weißt nicht, mit wem Du darüber sprechen sollst? Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom Kinderschutzbund sind für Dich da und beraten Dich anonym und kostenlos.

  • Kinder- und Jugendtelefon
    Telefon: 0800 1110333
    Rund um die Uhr deutschlandweit telefonisch und selbstverständlich anonym und vertraulich erreichbar.

  • "Zartbitter e.V."
    Telefon: 0221 312055
    Kontakt- und Informationsstelle gegen sexuellen Missbrauch an Mädchen und Jungen.

  • Hilfetelefon "Sexueller Missbrauch":
    Telefon:
    0800 2255530.
    Montags, mittwochs und freitags von 9 bis 14 Uhr sowie dienstags und donnerstags von 15 bis 20 Uhr bundesweit, kostenfrei und anonym erreichbar.
    Online-Beratung: www.save-me-online.de

Beratungsangebote speziell für Frauen und Mädchen

  • Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen":
    Telefon: 08000 116016
    Kostenlose Beratung und Information in 18 Sprachen zu allen Formen von Gewalt gegen Frauen.

  • Frauennotruf:
    Telefon: 06131 221213
    E-Mail: infofrauennotruf-mainzde
    Online-Beratung: www.onlineberatung-frauennotruf-mainz.de
    Beratung für Frauen und Mädchen ab 14 Jahren zu sexualisierter Gewalt

  • Schwangerenberatung, allgemeine Sozialberatung:
    Telefon: 06131 23389
    Montag bis Freitag 9 bis 14 Uhr

  • Hilfetelefon "Schwangere in Not":
    Telefon: 0800 4040020 
    Anlaufstelle für Frauen, die über qualifizierte Beraterinnen Hilfe in den örtlichen Schwangerschaftsberatungsstellen finden.

  • Hilfeportal der Diakonie
    Online-Beratungen der Diakonie:
    https://hilfe.diakonie.de

    Über das Hilfeportal der Diakonie, dem sozialen Dienst der evangelischen Kirchen, können alle Schwangere und Familien kostenlos und vertraulich Online-Beratungen der Diakonie in ihrer Nähe finden.

  • Notfallnummer Sozialdienst katholischer Frauen:
    Telefon: 06131 2792 92
    E-Mail: kontaktfrauenhaus-mainzde
    Montag bis Freitag 9 bis 15 Uhr, Aufnahme ins Frauenhaus jederzeit

  • Verein Gewaltlos.de e.V.
    Online-Beratung: www.gewaltlos.de
    Für Mädchen und Frauen, die von Gewalt betroffen sind. Der Chat ist rund um die Uhr geöffnet und berät kostenfrei und anonym. Träger der Internetberatung ist der Verein Gewaltlos.de e.V., dem 34 Vereine des Sozialdienstes katholischer Frauen (SkF) aus ganz Deutschland angehören.

  • Mädchenhaus "Femma":
    Beratung für Mädchen und junge Frauen von 12 bis 27 Jahren
    Telefonische Beratung nach Terminanfrage per E-Mail:
    beratungmaedchenhaus-mainzde
    Online-Beratung: www.onlineberatung-maedchenhaus-mainz.de

  • Mädchen in Not:
    Telefon: 06131 230181
    Die MädchenZuflucht ist jederzeit unter der Notrufnummer erreichbar.

Beratungsangebote für psychisch belastete Personen

  • Nummer gegen Kummer:
    Telefon: 116 111
    Telefonberatung für Kinder, Jugendliche und Eltern.
    Montag, Mittwoch und Donnerstag von 10 bis 12 Uhr erreichbar sowie Montag bis Samstag jeweils von 14 bis 20 Uhr

  • Cityseelsorge Mainz:
    Telefon: 06131 221869

  • TelefonSeelsorge:
    Telefon: 0800 1110111, 0800 1110222 und 116 123
    Ausgebildete ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen Ratsuchenden zu verschiedenen Themen, bei Sorgen und Krisen zur Seite. Online-Beratung: www.telefonseelsorge.de

  • Silbertelefon:
    Telefon: 0800 4708090
    Die Hotline des Portals Silbernetz bietet älteren Menschen in der Coronakrise im Rahmen eines telefonischen Gesprächsangebots gegen Einsamkeit Beistand.
    Täglich und kostenfrei zwischen 8 und 22 Uhr

  • SeeleFon für Flüchtlinge:
    Telefon: 0228 71002425 (dt. Festnetzgebühren)
    Am Beratungstelefon ist Montag bis Mittwoch von 10 bis 12 Uhr und von 14 bis 15 Uhr geschultes Personal zur Unterstützung in den Sprachen Arabisch, Englisch und Französisch erreichbar.

  • Leibniz-Insituts für Resilienzforschung Mainz
    Informationen zum Umgang mit den psychischen Folgen im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie. Empfehlungen zur Stärkung Ihrer psychischen Gesundheit. Online-Informationen: lir-mainz.de

  • Tagesklinik für Psychiatrie und Psychotherapie
    Telefon: 06131 7896-27
    Montag bis Freitag von 13 bis 16 Uhr
    Das Krisentelefon richtet sich an Erwachsene ab 18 Jahren, die sich in psychischer Not befinden und keine/n ärztliche/n oder psychologisch/en/psychotherapeutischen Behandler/in haben, an die sie sich wenden können.

  • Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie der Universitätsmedizin
    Telemedizinische Erstgespräche per Telefon oder Video
    Terminvereinbarung und weitere Informationen:
    Telefon: 06131 17-7381
    E-Mail: sekretariate-ptunimedizin-mainzde
    Weitere Informationen: www.unimedizin-mainz.de

Beratungsangebote der Suchthilfe

  • Jugend- und Drogenberatung BRÜCKE
    Termin nach telefonischer Vereinbarung
    Telefon: 06131 234577
    Telefonische Erreichbarkeit:
    Montag: 12 bis 17.30 Uhr
    Dienstag: 14 bis 17.30 Uhr
    Mittwoch: 11 bis 16.30 Uhr
    Donnerstag: 10 bis 15.30 Uhr
    Freitag: 10 bis 13.30 Uhr

  • Drogenhilfezentrum Café BALANCE
    Telefon für Besucherinnen und Besucher: 06131 250470
    Öffnungszeiten:
    Montag, Dienstag, Mittwoch: 10 bis 16 Uhr
    Donnerstag: 14 bis 17 Uhr
    Freitag: 10 bis 15 Uhr

Beratungsangebote für Migrantinnen und Migranten

  • Caritas Verband Mainz e.V. - Caritas Zentrum Delbrêl:
    Suzana Topcic (Montag bis Freitag: 9.30 bis 15 Uhr)
    Telefon: 06131 9083263
    E-Mail: s.topciccaritas-mzde

    Theresa Dettner (Mo bis Do: 9-16 Uhr)
    Telefon: 06131 9083244
    E-Mail: t.dettnercaritas-mzde

    Online-Beratung unter: www.mbeon.de

  • Asylverfahrens- und aufenthaltsrechtliche Beratung - Caritas-Zentrum Delbrêl:
    Isabel Stipp
    Telefon: 0177 9279794
    E-Mail: i.stippcaritas-mzde

    Christof Kinader
    Telefon: 0151 40448775
    E-Mail: c.kinadercaritas-mzde

  • Faire Integration Mainz – arbeitsrechtliche Beratung für Geflüchtete:
    Mainzer Kompetenz Initiativen e.V. (mki)
    Kirstin Rohleder
    Telefon: 06131 328489
    E-Mail: kirstin.rohledermki-evde
  • Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Mainz-Bingen e.V
    Telefon: 06131 26972
    E-Mail: marietta.honkadrk-mainzde
    Montag bis Donnerstag 8 bis 14 Uhr

  • Kultur- und Sprachmittler e.V.
    Telefon: 0176 73229035
    E-Mail: infokultur-sprachede
    Sprachmittlerpool von 25 verschiedenen Sprachen

  • Hier in Mainz
    Telefon: 0152 27089061
    E-Mail: motaz.alshalabymki-evde
    Montag bis Freitag 14 bis 16 Uhr
    Das Integrations– und Bildungsprojekt für junge männliche Geflüchtete. Beratung auch auf Arabisch.

  • Muslimisches Seelsorgetelefon
    Telefon: 030 443509821
    Das Muslimische Seelsorgetelefon MuTeS steht allen Menschen in seelischen Notlagen an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr offen. Die ehrenamtlichen muslimischen Telefonseelsorgerinnen und Telefonseelsorger beraten anonym und kostenlos (bis auf die üblichen Festnetzgebühren). Die Beratungen sind immer in Deutsch und dienstags in Türkisch. Nach Absprachen sind auch Beratungen in Arabisch, Urdu, Französisch, Englisch und Bosnisch möglich. Träger von MuTeS ist Islamic Relief Deutschland e. V. Informationen unter: www.mutes.de

  • INBI - Institut zur Förderung von Bildung und Integration
    Beratungsangebot für Drittstaatsangehörige, Neuzugewanderte und Geflüchtete
    Wallaustr. 113, 55118 Mainz
    Offene Sprechstunde: Dienstag von 14 bis 16 Uhr
    Telefon: 06131 617297
    E-Mail: institutinbi-mainzde
    www.inbi-mainz.de

     

Beratungsangebote für Menschen mit Behinderungen

Beratungs-Hotline "selbstbestimmt Leben"
Zentrum für selbstbestimmtes Leben behinderter Menschen, Mainz e.V.
Telefon: 0157 34441934
Die Beratungs-Hotline "selbstbestimmt Leben" ist von Montag bis Freitag von 9 bis 16 Uhr besetzt. Außerhalb dieser Zeiten sprechen können Sie auf die Mailbox sprechen und Ihren Namen und Ihre Kontaktdaten hinterlassen. Sie werden schnellstmöglich zurückgerufen.

Hinweis: Diese Auflistung hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit und wird laufend erweitert. Ergänzungsvorschläge können Sie gerne an mainz.onlinestadt.mainzde senden.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot und einen funktionierenden Online-Service zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie unter 'Datenschutz'.

'Datenschutz'