Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Bürgerservice (Foto: Kristina Schäfer)
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen

Öffentliche Veranstaltungen: Durchführung 

Beschreibung

Veranstaltungen auf öffentlichen Flächen, Plätzen und Straßen im Stadtgebiet der Stadt Mainz sind grundsätzlich im Standes-, Rechts- und Ordnungsamt beim Veranstaltungsbüro anzumelden.

Gemäß der Rechtsvorschrift des § 26 des Polizei- und Ordnungsbehördengesetzes sind folgende Punkte zwingend zu beachten:

Bei weniger als 5.000 zeitgleich anwesenden Personen:

  • Anzeigepflicht mindestens sechs Wochen vor Veranstaltungsbeginn
  • Auf Verlangen der Behörde ist ein Sicherheitskonzept vor Veranstaltungsbeginn vorzulegen.
  • Auf Verlangen der Behörde ist ein gewerblicher Sicherheitsdienst einzusetzen (gemäß §34a der Gewerbeordnung).

Bei mehr als 5.000 zeitgleich anwesenden Personen:

  • Anzeigepflicht mindestens drei Monate vor Veranstaltungsbeginn
  • Auf Verlangen der Behörde ist ein Sicherheitskonzept vor Veranstaltungsbeginn vorzulegen.
  • Auf Verlangen der Behörde ist ein gewerblicher Sicherheitsdienst einzusetzen (gemäß §34a der Gewerbeordnung).

Bei mehr als 15.000 zeitgleich anwesenden Personen oder mehr als 30.000 täglich anwesenden Personen (Großveranstaltung):

  • Anzeigepflicht mindestens sechs Monate vor Veranstaltungsbeginn
  • Drei Monate vor Veranstaltungsbeginn ist ein Sicherheitskonzept vorzulegen.
  • Ein gewerblicher Sicherheitsdienst ist einzusetzen (gemäß §34a der Gewerbeordnung).

Beim Einsatz von gewerblichen Sicherheitsdiensten ist dem Veranstaltungsbüro fünf Wochen vor Veranstaltungsbeginn eine Liste mit den sich vor Ort befindlichen Sicherheitskräften zukommen zu lassen. Diese Liste wird benötigt, um eine Zuverlässigkeitsprüfung der Mitarbeitenden durch die Polizei zu ermöglichen (gemäß §68 Polizei- und Ordnungsbehördengesetz). Die betreffenden Personen dürfen nur nach bestandener Überprüfung als Sicherheitskräfte eingesetzt werden.

Adresse

Besucheranschrift

Stadthaus Kaiserstraße, Kreyßig-Flügel
Kaiserstraße 3-5
55116 Mainz

Postanschrift

Postfach 3620
55026 Mainz
Raum
209
Telefax
+49 6131 12-3010
E-Mail
veranstaltungstadt.mainzde

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Der Zentrale Vollzugs- und Ermittlungsdienst ist rund um die Uhr unter Tel. 12-49333 besetzt.

Eine Vorsprache beim Fachbereich Waffen-, Jagd- und Sprengstoffrecht sowie bei dem Fachbereich für Fischereischeine ist nur im Rahmen eines vorab vereinbarten Termins möglich.

Bitte beachten Sie im Rahmen der Terminvereinbarung für Waffen-, Jagd- und Sprengstoffrecht auch die sich am Anfangsbuchstaben Ihres Nachnamens
orientierende Buchstabenzuteilung:

Herr Kellner, Buchstaben A-H, Tel. 12-24 09
Herr Brandl, Buchstaben Sch-Z, Tel. 12-23 99
Herr Müller, Buchstaben I bis St, Tel. 12-24 14

Aktueller Hinweis: Die untere Jagd-, Waffen- und Sprengstoffbehörde ist wegen der Jägerprüfung der Stadt Mainz und dem Kreis Mainz-Bingen am 20.10. und am 04.11.2022 nicht erreichbar. 

Fundbüro:
Montag bis Donnerstag:
08.30 Uhr - 12.00 Uhr
13.30 Uhr - 16.00 Uhr
Freitag:
08.30 Uhr - 13.00 Uhr

Erreichbarkeit

Haltestellen / ÖPNV

Haltestelle: Hauptbahnhof
Linien:6, 9, 50, 51, 52, 53, 54, 55, 56, 57, 58, 59, 60, 61, 62, 63, 67, 68, 69, 75, 76, 90, 92, 93, 620, 650, 652, 660
Parkhaus Bonifaziustürme und Parkhaus Cityport

Hinweise zur Barrierefreiheit

Barrierefreier Zugang
Rollstuhlgerechtes WC
Rollstuhlgerechtes WC vorhanden (5. Stock Kreyßig-Flügel, Erdgeschoss Lauteren-Flügel).

Unterlagen

Zur Anzeige Ihrer Veranstaltung nutzen Sie bitte das zur Verfügung gestellte Formular und senden es per E-Mail an die Stadtverwaltung.

Gebühren

Die Höhe der fälligen Verwaltungsgebühren richtet sich nach Art und Umfang der angezeigten Veranstaltung sowie eventuell hierdurch notwendiger Erlaubnisse anderer Fachstellen.

Dies können z.B. sein:

  • Nutzung öffentlicher Straßen und Plätzen
  • Nutzung öffentlicher Grünanlagen
  • einer Lärmschutzausnahmegenehmigung
  • Gestattungen nach § 12 Gastättengesetz 

Rechtsgrundlagen

  • Gewerbeordnung (GewO)
  • Polizei- und Ordnungsbehördengesetz (POG)

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot und einen funktionierenden Online-Service zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie unter 'Datenschutz'.

'Datenschutz'