Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Bürgerservice (Foto: Kristina Schäfer)
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen

Werkstattkarte beantragen 

Beschreibung

Beantragung einer Werkstattkarte für digitale EU-Fahrtenschreiber (Kontrollgeräte) als

  • Erstmalige Ausstellung
  • Ausstellung einer Folgekarte (Erneuerung wegen
    > Ablauf der Gültigkeit
    > Beschädigung
    > Änderung oder Berichtigung von Kartenangaben)
  • Ersatzausstellung (Verlust/Diebstahl)

Für den Einbau und die Kalibrierung digitaler Fahrtenschreiber wird eine Werkstattkarte benötigt.

  • Gültigkeit: 1 Jahr
  • kann nicht verlängert werden
  • Neuantrag und Neuausstellung erforderlich (Folgekarte)
  • darf frühestens 1 Monat vor Ablauf neu beantragt werden
  • sollte spätestens 2 Wochen vor Ablauf neu beantragt werden

Die Werkstattkarten werden durch das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) hergestellt

Beantragung:

  • Antrag muss vom Inhaber bzw. Geschäftsführer unterschrieben sein
  • persönliche Vorsprache nicht erforderlich (kann durch Beauftragten erfolgen)

Voraussetzungen:

  • Firmensitz in Mainz
  • Antrag vor Ort stellen

Adresse

Besucheranschrift

Elly-Beinhorn-Straße 16
55129 Mainz

Postanschrift

Postfach 3820
55028 Mainz

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Montag:      8 Uhr - 12 Uhr
Dienstag:    8 Uhr - 15 Uhr
Mittwoch:    8 Uhr - 12 Uhr nur nach vorheriger Terminvereinbarung - fuehrerscheinstelle@stadt.mainz.de
bzw. personenbefoerderung-fahrschulwesen@stadt.mainz.de
Donnerstag:  8 Uhr - 12 Uhr und 13 Uhr - 17 Uhr
Freitag:     8 Uhr - 12 Uhr
Samstag, Sonn- und Feiertag geschlossen!

Aktueller Hinweis:

Wir möchten ausdrücklich darauf hinweisen, dass Terminvergaben in Fahrerlaubnisangelegenheiten ausschließlich für mittwochs 8 - 12 Uhr und nur über die E-Mail-Adresse fuehrerscheinstelle@stadt.mainz.de oder direkte telefonische Anfrage bei dem/der jeweiligen Sachbearbeiter/in möglich sind.

Terminvergaben in Personenbeförderungs- und Fahrschulangelegenheiten sowie für digitale EU-Fahrtenschreiberkarten sind ausschließlich über die E-Mail-Adresse personenbefoerderung-fahrschulwesen@stadt.mainz.de oder direkte telefonische Anfrage bei dem/der jeweiligen Sachbearbeiter/in und nur für mittwochs 8 Uhr - 12 Uhr möglich.

Für Fahrerlaubnisangelegenheiten, Personenbeförderungs- und Fahrschulangelegenheiten sowie für digitale EU-Fahrtenschreiberkarten können keine ONLINE-TERMINE bei der Kfz-Zulassung gebucht werden.

Bitte beachten Sie, dass es in Einzelfällen in der Mittagszeit zwischen 12 Uhr und 13.30 Uhr zu einer kurzeitigen Schließung (für ca. 30 Minuten) für den Publikumsbereich kommen kann. Hierüber erfolgt eine entsprechende Information per Hinweisschilder vor Ort.
Des Weiteren bitten wir zu beachten, dass aufgrund der Dauer für die Abnahme einer Versicherung an Eides Statt im Rahmen eines Führerscheinverlustes, diese donnerstags nur bis 17 Uhr entgegen genommen werden können. 

Zusätzlicher Service

Passfotoautomat

- Biometrische Passbilder für alle offiziellen Ausweisdokumente
- Standort: Erdgeschoss zwischen "Wartebereich" und "Ausgabebereich"
- 4 Passbilder kosten 6 Euro (Bitte passendes Kleingeld mitbringen, da KEINE Wechselgeldrückgabe möglich)

Erreichbarkeit

Haltestellen / ÖPNV

Haltestelle: Heiligkreuzweg/Löhr Automeile
Linie: 64, 65, 66, 93

Hinweise zur Barrierefreiheit

Barrierefreier Zugang vorhanden.
Rollstuhlgerechtes WC vorhanden.

Zuständige Mitarbeiter/innen

Liste der zuständigen Mitarbeiter
 Herr Becker +49 6131 12-2419
 Frau Muth +49 6131 12-3151

Unterlagen

Dabei sind folgende Angaben nach § 7 Abs. 1 und 2 Verordnung über die Durchführung des
Fahrpersonalgesetzes (FPersV) zu erbringen:

  • Name, Anschrift und Sitz der Werkstatt, des Herstellers von Fahrtenschreibern oder des Fahrzeugherstellers anhand Auszug Gewerbezentralregister oder Handelsregister
  • Geburts- und Familienname, Vornamen, Tag und Ort der Geburt des Unternehmers oder der nach Gesetz, Satzung oder Gesellschaftsvertrag zur Vertretung berufenen Personen und Kopie Personalausweis Vorder- und Rückseite
  • Geburts- und Familienname, Vorname, Tag und Ort der Geburt, aktuelle Wohnanschrift der Fachkraft, für die die Werkstattkarte beantragt wird anhand Kopie Personalausweis Vorder- und Rückseite
  • Nachweis über die Anerkennung oder Beauftragung der Werkstatt nach § 57b Straßenverkehrs-Zulassungsordnung (StVZO) in der jeweils geltenden Fassung; Der Nachweis darf nicht älter als drei Jahre sein.
  • Schulungsnachweis der Fachkraft nach § 57b Abs. 3 StVZO
  • Nachweis über das bestehende Arbeitsverhältnis mit der Fachkraft
  • vorhandene Werkstattkarte
    > Bei Folgekarte (Erneuerung)

Gebühren

  • Werkstattkarte: 48,00 Euro
  • Werkstattkarte mit Direktversand: nicht möglich

Zahlungsart

Bar / EC

Rechtsgrundlagen

  • § 4 Abs.1 Nr. 2 Verordnung über die Durchführung des Fahrpersonalgesetzes (FPersV)
  • § 7 Verordnung zur Durchführung des Fahrpersonalgesetzes (FPersV)
  • § 57 b Straßenverkehr-Zulassungs-Ordnung (StVZO)

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot und einen funktionierenden Online-Service zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie unter 'Datenschutz'.

'Datenschutz'