Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Bürgerservice (Foto: Kristina Schäfer)
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen

Ablauf der Gültigkeit von LKW-Fahrerlaubnisklassen 

Beschreibung

Mit dem seit 1.Januar 1999 geltenden Fahrerlaubnisrecht wurde eine Befristung der nach altem Recht erworbenen Lkw-Fahrerlaubnis (Klasse 2) eingeführt.

Die Berechtigung, Kraftfahrzeuge über 7,5 t zu führen, erlischt mit dem 50. Geburtstag.

Wer weiterhin Lkw über 7,5 t führen möchte, muss rechtzeitig vor Erlöschen seiner Fahrerlaubnis der Klasse 2 die Verlängerung beantragen.

Gleiches gilt für Inhaber/innen der Fahrerlaubnis der Klasse 3, die weiterhin Zugkombinationen bis 18,75 t mit 3 Achsen und einem Zugfahrzeug bis 7,5 t führen möchten. Auch hier muss zum 50. Geburtstag die Verlängerung beantragt werden.

Bitte beachten Sie, dass für die gewerbliche Nutzung der LKW-Klassen zusätzlich die Nachweise über die Weiterbildung der Berufskraftfahrerqualifikation erforderlich sind.


Übergangsregelung für Inhaber/innen der Klasse 2 (§ 76 Nr. 9 FeV)

Die Fahrerlaubnis der Klasse 2 wird bei Umstellung in die Klasse CE bis zum 50. Lebensjahr befristet.

Inhaber/innen einer Fahrerlaubnis der Klasse 2, die das 50. Lebensjahr demnächst vollenden, müssen die Verlängerung beantragen.

Wird die Fahrerlaubnis nicht verlängert, erlischt die Berechtigung Fahrzeuge der Klasse 2 (NEU = Klasse CE) zu führen mit dem 50. Geburtstag. Ab diesem Zeitpunkt können dann nur noch Kraftfahrzeuge der Klasse C1E (ALT = Klasse 3) geführt werden.


Übergangsregelung für Inhaber/innen der Klasse 3 (§ 76 Nr. 9 FeV)

Für Inhaber/innen einer Fahrerlaubnis der Klasse 3, die Zugkombinationen über 12 t (Zugfahrzeug bis 7,5 t) führen, gilt ebenfalls die Befristung bis zur Vollendung des 50. Lebensjahres.

Üblicherweise wird jedoch den Inhabern einer Fahrerlaubnis der Klasse 3 bei Umstellung der Umfang der Klasse C1E ausreichen:

Kraftfahrzeuge bis 7,5 t mit Anhänger über 750 kg, sofern die zulässige Gesamtmasse des Anhängers die Leermasse des Zugfahrzeuges und die zulässige Gesamtmasse der Kombination 12000 kg (12 t) nicht übersteigt.
Die Klasse C1E wird bei der Umstellung unbefristet erteilt, eine Verlängerung ist nicht erforderlich.

Adresse

Besucheranschrift

Elly-Beinhorn-Straße 16
55129 Mainz

Postanschrift

Postfach 3820
55028 Mainz

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Die Fahrerlaubnisbehörde hat ab dem 11.05.2020 wieder geöffnet.

Bitte beachten Sie, dass ab dem 11.05.2020 für die nachfolgend genannten Zeiten ein Termin benötigt wird.

Das Betreten der Behörde ist nur mit Mund- und Nasenbeckung gestattet!

Montag 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Dienstag 08.00 Uhr bis 15.00 Uhr

Mittwoch 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Donnerstag 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr und 13.00 Uhr bis 17.30 Uhr
Freitag 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Samstag, Sonn- und Feiertag geschlossen!

Wir möchten ausdrücklich darauf hinweisen, dass Terminvergaben in Fahrerlaubnisangelegenheiten nur über die E-Mail-Adresse fuehrerscheinstelle@stadt.mainz.de möglich sind.

Terminvergaben in Personenbeförderungs- und Fahrschulangelegenheiten sowie für digitale EU-Fahrtenschreiberkarten sind ausschließlich über die E-Mail-Adresse personenbefoerderung-fahrschulwesen@stadt.mainz.de zu vereinbaren.

Bitte beachten Sie, dass es in Einzelfällen in der Mittagszeit zwischen 12 Uhr und 13.30 Uhr zu einer kurzeitigen Schließung (für ca. 30 Minuten) für den Publikumsbereich kommen kann. Hierüber erfolgt eine entsprechende Information per Hinweisschilder vor Ort.
Des Weiteren bitten wir zu beachten, dass aufgrund der Dauer für die Abnahme einer Versicherung an Eides Statt im Rahmen eines Führerscheinverlustes, diese donnerstags nur bis 17 Uhr entgegen genommen werden können. 

Zusätzlicher Service

Passfotoautomat

- Biometrische Passbilder für alle offiziellen Ausweisdokumente
- Standort: Erdgeschoss zwischen "Wartebereich" und "Ausgabebereich"
- 4 Passbilder kosten 6 Euro (Bitte passendes Kleingeld mitbringen, da KEINE Wechselgeldrückgabe möglich)

Erreichbarkeit

Haltestellen / ÖPNV

Haltestelle: Heiligkreuzweg/Löhr Automeile
Linie: 64, 65, 66, 76

Hinweise zur Barrierefreiheit

Barrierefreier Zugang vorhanden.
Rollstuhlgerechtes WC vorhanden.

Zuständige Mitarbeiter/innen

Liste der zuständigen Mitarbeiter
 Herr Bossog
  • Buchstabenbereich: A bis G
+49 6131 12-3482
 Frau Greb Back-Office +49 6131 12-2812
 Frau Grimbach
  • Buchstabenbereich: R bis Z
+49 6131 12-2193
 Frau Kreß Back-Office +49 6131 12-2817
 Frau Mayer
  • Buchstabenbereich: H bis Q
+49 6131 12-2187
 Frau Riffel Back-Office +49 6131 12-2634

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot und einen funktionierenden Online-Service zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie unter 'Datenschutz'.

'Datenschutz'