Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Mobilfunkstandorte
Kopfillustration
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen

Mobilfunkstandorte im Internet

Mit der folgenden Karte gibt Ihnen die Stadt Mainz die bisher realisierten und die geplanten Mobilfunkanlagen in Mainz bekannt. Sie erkennen die realisierten Standorte an dem roten Symbol.

Dort, wo seitens der Netzanbieter (T-Mobile, Vodafone, E-Plus und O2) weitere Anlagen benötigt werden, ist ein Suchbereich blau dargestellt. Er signalisiert Ihnen, dass es hier noch keine Festlegung auf einen Standort gibt.

  • Standorte sind "Anlagen in Betrieb".
    Bei der Darstellung können sich Standorte überlagern. Auf einem Standort können mehrere Anlagen stehen, sowohl verschiedener technischer Mobilfunkstandards (z.B. GSM und UMTS) als auch von verschiedenen Netzanbietern.
  • Suchbereiche sind für "geplante Anlagen" vorgesehen.
    Der Status "geplant" erfasst alle Stadien der Vorbereitung: Vertragsabwicklung, Bauplanung oder Bauabwicklung. Das gilt auch für Anlagen, die abgeschaltet, aber noch nicht abgebaut sind. Die Suchbereiche sind mit einen Durchmesser von ca. 150 m im Innenstadtbereich (zwischen der Bahnlinie und dem Rhein) und ca. 200 m im äußeren Stadtgebiet dargestellt.

Diese Angaben wurden der Stadt von den Netzbetreibern zur Verfügung gestellt.

Der Beauftragte für den Datenschutz des Landes Rheinland-Pfalz hat der Art der Darstellung im Grundsatz zugestimmt. Auf seinen Wunsch wurde aus Gründen des Datenschutzes auf die Nennung der Hausnummer, der Firma des Betreibers und des Namens des Vermieters verzichtet. Auch hat die Karte einen nicht unterschreitbaren Maßstab, der den Wünschen der Beteiligten Rechnung trägt.

Die Aktualisierung dieser Karte richtet sich nach den Angaben der Betreiber.

Nicht dargestellt sind in dieser Karte Richtfunkanlagen oder Mobilfunkanlagen anderer Dienste (z. B. Polizei, Bahn, Rettungsdienst usw.). Im Stadtgebiet stehen außerdem Anlagen, die dem Kurzwellen-, Amateur- oder Betriebsfunk dienen. Der Stadt ist es nicht gestattet, sie zu erfassen.

Wichtiger Hinweis

Aus Datenschutzgründen sind in dieser Karte nur die Mobilfunkstandorte veröffentlicht, die entweder

  • auf Liegenschaften der Stadt und ihrer Gesellschaften,
  • auf Liegenschaften juristischer Personengesellschaften oder
  • auf Liegenschaften von denjenigen privaten Eigentümern stehen, die ihre Zustimmung zu dieser Veröffentlichung gegeben haben.

Eine weitere Informationsquelle besteht in der EMF–Datenbank (Datenbank für elektromagnetische Felder) der Bundesnetzagentur (ehemals Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post). Die EMF-Datenbank ist eine frei zugängliche Datenbank zur Recherche von standortbescheinigungspflichtigen Funkanlagen in Deutschland und somit auch in Mainz.

Die EMF-Datanbank erreichen Sie über den Link http://emf3.bundesnetzagentur.de/.

Technische Hinweise

Die Anwendung ist optimiert für folgende Browser: ab Internet Explorer 5.5., Opera 7, ab Mozilla Firefox 0.9, ab Netscape 6. Javascript und Cookies müssen erlaubt sein. Mindestanforderung an die Leistungsfähigkeit des Rechners: Pentium III (400 Mhz) und Grafik mindestens 256 Farben.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot und einen funktionierenden Online-Service zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie unter 'Datenschutz'.

'Datenschutz'