Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Die Informationsseite für Flüchtlingsarbeit
Sprachkurs in der Unterkunft Zwerchallee
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen
Sie befinden sich hier:
  1. Helfen

Helfen

Das Ehrenamtsbündnis für Flüchtlingsarbeit stellt sich vor

Miteinander für Integration – Das Ehrenamtsbündnis für Flüchtlingsarbeit in Mainz

Seit Jahren engagieren sich in Mainz ehrenamtlich zahlreiche Organisationen um geflohene Menschen die Integration in unserer Stadt zu erleichtern. Insbesondere die ehrenamtliche Begleitung von Geflüchteten in Form der Paten-, Lotsen- und Mentorenarbeit bietet einen nachhaltigen Ansatz zur Integration, denn sie rückt den menschlichen Kontakt in den Mittelpunkt. Somit können zum Beispiel die Herausforderungen des Spracherwerbs, der Berufsfindung und der Wohnungssuche einfacher bewältigt werden. Damit unterstützen und ergänzen Ehrenamtliche die hauptamtlichen Strukturen und schaffen zudem zusätzliche Angebote im Bereich der Bildung und der gesellschaftlichen Teilhabe, die ohne sie nicht möglich wären. In den vergangenen Jahren haben sich in verschiedenen Stadtteilen zahlreiche Initiativen und Vereine sowie Ehrenamtsgruppen caritativer Träger gegründet, die ehrenamtlicher Flüchtlingsarbeit gute Strukturen und Anlaufstellen bieten. Zur Unterstützung und Stabilisierung dieser Tätigkeiten gründete sich im Jahr 2018 das Ehrenamtsbündnis für Flüchtlingsarbeit – Miteinander für Integration in Mainz und verfolgt seit dem das Ziel, die Tätigkeit der Organisationen nachhaltig zu unterstützen und für neue ehrenamtliche Helferinnen und Helfer in der Öffentlichkeit zu werben. Ein wichtiges Ziel des Bündnisses ist es, neue Ehrenamtliche für die in Mainz aktiven Paten-, Lotsen- und Mentorenprojekte zu finden, da diese einen wichtigen Beitrag zur Integration von Geflüchteten in unserer Gesellschaft leisten. Das Ehrenamtsbündnis freut sich über Ihr Interesse! In der untenstehenden Broschüre (PDF) stellen sich 24 Organisationen vor und geben Ihnen einen Einblick in deren Arbeit.

Engagieren im Ehrenamtsbündnis

Das Ehrenamtsbündnis für Flüchtlingsarbeit in Mainz sucht Ehrenamtliche

Sie möchten sich in diesem Bereich engagieren? Dann wenden Sie sich vertrauensvoll an die Flüchtlingskoordination (Telefon: 06131 12-3179, E-Mail: fluechtlingskoordinationstadt.mainzde) der Landeshauptstadt Mainz oder direkt an eine der in diesem Bereich tätigen Organisationen.

Geldspenden

Betreuungsorganisationen

Wenn Sie die Flüchtlingsarbeit vor Ort in den Unterkünften unterstützen möchten, können Sie dies unter den jeweiligen Spendenkonten der für die Landeshauptstadt Mainz tätigen Betreuungsorganisationen tun.

Mit der Flüchtlingsbetreuung hat die Stadt die Malteser Werke gGmbH und die Stiftung Juvente Mainz beauftragt.

Spendenkonto Malteser Werke
Malteser Werke
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE37370205000002834000
BIC: BFSWDE33XXX
Stichwort: Flüchtlingshilfe Mainz

Spendenkonto Stiftung Juvente
Stiftung Juvente
PAX Bank Mainz
IBAN: DE41 3706 0193 4001 1001 01
BIC: GENODED1PAX
Stichwort: Flüchtlingsarbeit

Spendenkonto Deutsches Rotes Kreuz
Deutsches Rotes Kreuz
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE69 5502 0500 0005 6003 00
BIC: BFSWDE33MNZ - Stichwort „Flüchtlingsarbeit“

Spendenkonto Sozialdienstes katholischer Frauen e. V. (SkF)
IBAN: DE05370601934004707015
BIC: GENODED1PAX

Kleider- und Sachspenden abgeben

Konkrete Sachspendengesuche

Bedarf 1

Materialspenden für den Nähtreff

Beschreibung:

Die Malteser Integrationshilfen suchen:

Stoffe, Garn, Scheren, Nähmaschinen etc.. Wenn Sie ihnen derartige Materialien zur Verfügung stellen können, freuen sie uns über Ihre Kontaktaufnahme.

Kontakt/Ansprechpartner:

Malteser Integrationshilfen

Frau Linda Eva Jansen und Frau Maren Becker

Tel.:    06131-2858830

Mobil: 0170-9447458

E-Mail: integrationslotsenmalteser-mainzde

Stand: 17. Juli 2019


Bedarf 2

Wohnausstattung, Schuldbedarf, Bekleidung etc.

Beschreibung:

  • Schulmaterial (neuwertige Schreib- und Malutensilien, Ranzen, Mäppchen, Turnbeutel…)
  • Saisonbedingte Bekleidung und Schuhe von Herren, Damen und Kindern in allen Größen
  • Sportbekleidung Sportschuhe
  • Baby- und Kinderzubehör
  • Küchenzeile/ mit Elektrogeräten ohne Feuchtschäden (Kühlschränke, Herd, Spülmaschinen nicht älter als 10 Jahre und gut erhalten)
  • Küchen- Hausratutensilien (neuwertige Teller, Tassen, Töpfe, Pfannen und Besteck, Mixer…)
  • Küchen- Esszimmertische und Stühle
  • Regale
  • Kleiderschränke stabil bis ca. 2,4 m
  • kleine Elektrogeräte (Staubsauger…)
  • Waschmaschinen

Kontakt/Ansprechpartner:

Lernen Fördern TG RLP e.V. Lichtblick Mainz

Tel.: 06131-2147 710
Fax: 06131-2147711

E-Mail: lichtblick-mainzlernen-foerdern-rlpde

Web: www.lernen-foerdern-rlp.de

Stand: 23. Juli 2019


Bedarf 3

Küchen-Elektrogeräte und Kinder- und Babyzubehör

Beschreibung:

  • Besonders dringend brauchen sie derzeit Kinderwagen, die auch für Neugeborene geeignet sind
  • sehr gut erhaltene Möbel, Babyartikel jeder Art, Windeln, Kosmetikartikel

Kontakt/Ansprechpartner:

Malteser Werke

Frau Ulla Brede-Hoffmann

Mobil: 0179-1108876

E-Mail: ullabrede-hoffmannde

Stand: 25. Juli 2019


Wohnraum zur Verfügung stellen

Wohnungsbörse des Amtes für soziale Leistungen

Wohnraum für die Unterbringung von Flüchtlingen wird in Mainz dringend benötigt. Hier ist Ansprechpartner die Wohnungsbörse des Amtes für soziale Leistungen.

Damit die Kosten der Unterkunft (Miete) im Rahmen der Leistungsgewährung übernommen werden kann, sind Angemessenheitskriterien zu beachten. Nähere Informationen erhalten Sie von der Wohnungsbörse.

Direktzahlungen der Miete können unter Umständen veranlasst werden.

Sollten Sie freien Wohnraum für Flüchtlinge zur Verfügung stellen wollen, können Sie Kontakt mit der Wohnungsbörse aufnehmen:

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot und einen funktionierenden Online-Service zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie unter 'Datenschutz'.

'Datenschutz'