Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Gutenberg-Museum
01_GM_Bibel_Tresor_Foto_Carsten_Costard.jpg
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen
Sie befinden sich hier:
  1. Aktuelles

Aktuelles

Treffpunkt Gutenberg - Abgesagt

Krankheitsbedingt fällt der Vortrag am 11.04. leider aus. Wir bitten um Ihr Verständnis. Der nächste Treffpunkt Gutenberg findet am 02.05. statt.

Dass Dampfmaschinen auch in der Druckgeschichte bahnbrechende Veränderungen bewirkten, erläutert Sarah Zabel, Kuratorin für Technikgeschichte am Gutenberg-Museum, in ihrem Vortrag am Donnerstag, dem 11. April 2024, um 18 Uhr. Zu dieser zweiten Veranstaltung im Rahmen des neuen Vortragsformats „Treffpunkt Gutenberg“ laden die Internationale Gutenberg-Gesellschaft in Mainz e.V., das Gutenberg-Museum und die Gutenberg Stiftung alle Interessierten herzlich ein.

The Times, London, verkündete im November 1814 über ihren ersten Einsatz einer dampfbetriebenen Zylinderpresse, dies sei die größte Verbesserung im Zusammenhang mit dem Druck, seit der Erfindung des Buchdrucks. Im Gutenberg-Museum ist ein verkleinertes historisches Modell dieser Doppelmaschine der Londoner Times ausgestellt. Sarah Zabel befasst sich in ihrem Vortrag mit der Entwicklung dieser revolutionären Erfindung der sogenannten Schnellpresse im frühen 19. Jahrhundert.
In einer anschließenden Frage- und Diskussionsrunde haben die Gäste die Möglichkeit, mit der Kuratorin ins Gespräch zu kommen. Abgerundet wird der Abend durch einen kleinen Umtrunk mit einer Auswahl an Weinen, die durch die Stadt Mainz zur Verfügung gestellt werden.

Um eine formlose Anmeldung wird gebeten unter infogutenberg-gesellschaftde.

Eine weitere Veranstaltung im Rahmen der neuen Reihe „Treffpunkt Gutenberg“ findet am 2. Mai um 18 Uhr  im Vortragssaal des Gutenberg-Museums statt.

Von analog zu digital

Bisher konnten unsere zwei Bibeln nur in der Schatzkammer unseres Museums bestaunt werden. Das wird sich nun ändern, denn die wertvollen Bücher werden nach einer umfangreichen Digitalisierung sowohl für die Fachwelt als auch für die allgemeine Öffentlichkeit weltweit digital zugänglich sein. Die Aufnahmen der einzelnen Seiten werden in Kooperation mit dem Bad Nauheimer Unternehmen Microbox durchgeführt. Die digitalen Daten werden vorerst im Onlineportal der Johannes Gutenberg-Universität „Gutenberg Capture“ eingepflegt und dadurch verfügbar gemacht. Nach dem Launch des Kulturportals Rheinland-Pfalz in der zweiten Jahreshälfte werden die Digitalisate ebenfalls über diese Seite abrufbar sein. Als weiterer universitärer Partner entwickelt die Mainzer Buchwissenschaft unter Jun.-Prof. Dr. Nikolaus Weichselbaumer ein OCR-Programm, über das die Nutzenden gezielt Begriffe im Fließtext suchen können. Die Suchfunktion ermöglicht außerdem die Suche nach Namen und lateinischen Wörtern.

Schülerwettbewerb: Moving Gutenberg - Entwirf eine Umzugskiste!

2024 ist ein Jahr des Umbruchs für das Gutenberg-Museum: Das alte Museum am Liebfrauenplatz schließt seine Pforten, um einem Neubau Platz zu machen. Bis das neue Museum fertig ist, zieht Johannes Gutenberg mit seinen wichtigsten Ausstellungsstücken der Druckwerkstatt sowie dem Druckladen ins Naturhistorische Museum.

Im Wettbewerb haben nun alle Schülerinnen und Schüler aus Mainz und Umgebung die Chance, einen Umzugskarton für Gutenberg zu gestalten - Die schönsten und originellsten Kartons werden im Druckladen ausgestellt.

Bis zum 20. April 2024 kann der Wettbewerbsbeitrag in Form eines kreativen Schuhkartons per Post an den Druckladen des Gutenberg-Museums geschickt oder dort persönlich abgegeben werden.

Treffpunkt Gutenberg Gutenberg-Museum, Mainz
1 / 3