Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Gutenberg-Museum
01_GM_Bibel_Tresor_Foto_Carsten_Costard.jpg
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen
Sie befinden sich hier:
  1. Aktuelles

Aktuelles

„Ihre Schätze – mitgebracht und angeschaut“ im Gutenberg-Museum

Thema: Historische Bücher und Pressedrucke

Omas alte Bibel oder die tolle Druckgrafik vom Flohmarkt, Massenprodukt oder Unikat – wer schon immer einmal mehr über seine Schätze aus der Druck- und Schriftgeschichte wissen wollte, ist bei der Neuauflage der beliebten Büchersprechstunde gut aufgehoben. Hier geben die Kuratorinnen des Gutenberg-Museums Dr. Anett Göthe und Dr. Nino Nanobashvili Auskunft über mitgebrachte Objekte, ordnen sie historisch ein und geben Ratschläge zur Aufbewahrung. Am 28. Februar von 15 bis 17 Uhr sind Interessierte eingeladen, ihre Bücher und Pressedrucke in den Lesesaal der Gutenberg-Bibliothek zu bringen. Für konservatorische Fragen steht Dorothea Müller, Restauratorin des Gutenberg-Museums, zur Verfügung. Sie gibt Tipps zur Erhaltung und richtigen Pflege der mitgebrachten Objekte.

Es gilt zu beachten, dass aus rechtlichen Gründen keine Wertgutachten gemacht werden können. Die Teilnahme ist kostenlos und ohne Voranmeldung möglich. Die Anzahl der mitgebrachten Stücke pro Person ist auf drei begrenzt. Der späteste Einlass ist um 16.30 Uhr.

Schülerwettbewerb: Moving Gutenberg - Entwirf eine Umzugskiste!

2024 ist ein Jahr des Umbruchs für das Gutenberg-Museum: Das alte Museum am Liebfrauenplatz schließt seine Pforten, um einem Neubau Platz zu machen. Bis das neue Museum fertig ist, zieht Johannes Gutenberg mit seinen wichtigsten Ausstellungsstücken der Druckwerkstatt sowie dem Druckladen ins Naturhistorische Museum.

Im Wettbewerb haben nun alle Schülerinnen und Schüler aus Mainz und Umgebung die Chance, einen Umzugskarton für Gutenberg zu gestalten - Die schönsten und originellsten Kartons werden im Druckladen ausgestellt.

Bis zum 20. April 2024 kann der Wettbewerbsbeitrag in Form eines kreativen Schuhkartons per Post an den Druckladen des Gutenberg-Museums geschickt oder dort persönlich abgegeben werden.

Kalenderausstellung

Die Studierenden der Mainzer Buchwissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität möchten Sie mit ihrem typografischen Monatskalender durch das Jahr 2024 begleiten. „Arbeitsprobe VIII: Es kann nur besser werden“ heißt der Titel des Kalenders, dessen Besonderheit ist, dass er nicht nur bis Dezember 2024, sondern noch ein halbes Jahr länger, bis Juni 2025, gültig ist. Bereits zum achten Mal werden die Arbeiten der Studierenden im Druckladen ausgestellt, dort ist die Kalenderausstellung während der Öffnungszeiten bis zum 28. März zu sehen. Der Kalender kann im Gutenberg-Shop für 10 Euro erworben werden.
Typografischer Kalender Mainzer Buchwissenschaft, Johannes Gutenberg-Universität
3 / 3