Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Neubau
Sie befinden sich hier:
Sekundärnavigation

Winterhafen wird ausgebaggert

Update 23.02.2024

Beim "elektronischen Abtasten" sind wieder mehrere Gegenstände auf dem Gewässergrund entdeckt worden, die genauer untersucht werden müssen. Daher kommen ab Montag, dem 26.02., erneut Taucher zum Einsatz. Sie werden ganz genau gucken, ob es sich dabei - wie so oft - um illegal entsorgten Schrott/Müll handelt - oder ob möglicherweise der Kampfmittelräumdienst angefordert werden muss.

Update 15.2.2024

Nachdem die Bootsstege umgelegt wurden, hat die Kampfmittelsondierung begonnen. Dabei wird der Bereich zunächst mit einem Boot und entsprechender Technik quasi gescannt. Sollten dabei auffällige Gegenstände entdeckt werden, kommen erneut Taucher zum Einsatz, um diese genauer unter die Lupe zu nehmen.

Update 15.1.2024

Nach kurzer Feiertags- und Hochwasserpause wird seit Anfang Januar wieder gebaggert. Läuft alles nach Plan, beginnen am ersten Februarwochenende die Vorbereitungen für den "zweiten Bauabschnitt", also für das Ausbaggern der anderen Hafenseite. Dafür müssen zunächst die Bootsstege umgelegt werden. Anschließend findet wieder eine Kampfmittelsondierung statt, bevor dann mit dem Baggern begonnen werden kann. 

Update 22.12.2023

Da auch die Kolleginnen und Kollegen der zuständigen Baggerfirma die Feiertage zu Hause verbringen möchten, pausieren die Arbeiten über Weihnachten und Silvester. Weiter geht es dann aber direkt in der erste Januarwoche 2024. 

Weihnachtsmann am Winterhafen
© WB Mainz

Update 20.11.2023

++ Sperrung Mole ++ Baggerarbeiten gestartet ++

Die Baggerarbeiten im Mainzer Winterhafen haben in der 46.KW begonnen und liegen damit im Zeitplan.

Da die Mole quasi zur Baustelle gehört und die Drehbrücke zum Abtransport der Ablagerungen immer wieder geöffnet werden muss, ist dieser Bereich für den Verkehr gesperrt, was aber keine größeren Umwege bedeutet.

Wer zu Fuß oder mit dem Rad unterwegs ist, weicht einfach auf der anderen Seite auf die Promenade „Am Winterhafen“ aus. 

Hintergrund

Damit der Mainzer Winterhafen auch in Zukunft als Hafen genutzt werden kann, stehen Ende des Jahres umfangreiche Baggerarbeiten an. Diese sind nötig geworden, weil das Gewässer durch Ablagerungen immer flacher wird und irgendwann nicht mehr ausreichend tief genug wäre, um von Booten befahren werden zu können.

Die Baggerarbeiten dauern voraussichtlich vier Monate. Dafür müssen alle Schiffe den Hafen verlassen. Um die Einschränkungen so gering wie möglich zu halten, haben wir die Arbeiten in enger Abstimmung mit den Pächtern bewusst in die Wintermonate gelegt. Zumal in der kalten Jahreszeit keine Boots-Saison ist.

Erstmal wurde "saubergemacht"

Zur Vorbereitung kam Anfang Oktober zunächst eine Industrietaucher-Firma zum Einsatz, um das Gewässer in einem ersten Schritt von allem zu befreien, was da eigentlich gar nicht reingehört. Das waren Einkaufswagen, Elektrogeräte und sonstiger Schrott, der dort quasi illegal entsorgt wurde. Anschließend stand eine Kampfmittelsondierung an. 

Video von einem Tauchereinsatz
Tauchereinsatz am 11.10.2023© WB Mainz

Sie haben noch Fragen?

Unser zuständiger Abteilungsleiter Michael Paulus beantwortet Ihnen diese gerne. Sie erreichen ihn per Mail oder telefonisch unter 06131 - 97 15 303.

Während der Bagger in der Mitte des Hafens unterwegs ist, bereiten sich links im Bild die Taucher auf ihren nächsten Einsatz vor WB Mainz
1 / 3