Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Kopfillustration
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen

Vergessene Frauen

Wussten Sie, dass gerade einmal vier Prozent aller Straßen und Plätze in Mainz nach weiblichen Persönlichkeiten benannt sind, aber immerhin 33 Prozent der rund 1620 Straßen nach Männern?
Mit dem Leitfaden zur Benennung von Straßen und Plätzen nach weiblichen Persönlichkeiten sollen mehr Frauen auf die Straßenschilder kommen.

Neuauflage

Um die neugewählten Ortsbeiräte bei den künftigen Straßenbenennungen zu unterstützen, hat das Frauenbüro zum zehnten Male die Broschüre "Vergessene Frauen" als Leitfaden zur Benennung von Straßen und Plätzen nach weiblichen Persönlichkeiten überarbeitet. Die neue Liste umfasst 128 Namensvorschläge, darunter finden sich allein 66 "vergessene" Mainzerinnen. Die neue Broschüre bietet auch statistische Informationen und Erläuterungen zu den 60 Straßen und Plätzen, die tatsächlich nach Frauen benannt sind.