Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Landeshauptstadt Mainz
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen

Drehbrücke

Die Drehbrücke wurde 1877 erbaut. Zwölf Jahre nach Eröffnung des Winterhafens im Jahre 1865 ermöglichte sie Schiffen bei jedem Wasserstand eine Durchfahrt. Über 130 Jahren lang verband die Schwenkbrücke die Mole am Victor-Hugo-Ufer mit dem Gelände am Malakoff-Park. Im März 2009 musste die alte Drehbrücke am Winterhafen jedoch demontiert werden. Rost, Witterung und Umwelteinflüsse hatten dem Bauwerk und Kulturdenkmal über die Jahre derartig zugesetzt, dass es nicht mehr zu reparieren war.

Die Konstruktion der neuen Brücke erfolgte so, dass ihr Aussehen dem der alten Drehbrücke entspricht – eine Auflage des Denkmalschutzes. Parallel zum Abbau der alten Brücke lief deren Neubau bereits auf Hochtouren. Der Drehmechanismus wurde "wiederbelebt" und auf ein maschinelles Hydrauliksystem hin modernisiert - ursprünglich war die Brücke per Muskelkraft gedreht worden. Im Oktober 2009 konnte die neue Brücke am Winterhafen eingebaut werden.

Wissenswertes zur Winterhafenbrücke

  • Baujahr Erstbrücke: 1877
  • Neukonstruktion: 2009
  • Lage: Verbindung der Straße "Am Winterhafen" mit der Hafenmole (Victor-Hugo-Ufer)
  • Spannweite: circa 37,50 m
  • Breite: 4,50 m
  • Gewicht: circa 76 Tonnen
  • Material: Mauerwerk aus Naturstein, Bodenbelang aus Aludielen, Überbau aus Stahl
  • Drehmechanismus: hydraulisch betriebener Drehkranz mit Sitz auf dem Mittelpfeiler; 90° Grad Drehung

Weitere Informationen zur Drehbrücke am Winterhafen.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot und einen funktionierenden Online-Service zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie unter 'Datenschutz'.

'Datenschutz'