Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Thermische Verwertung Mainz GmbH
Sie befinden sich hier:
  1. Umweltschutz
  2. Klärschlammentsorgung

Klärschlammentsorgung

Muss Klärschlamm tatsächlich verbrannt werden? Gibt es keine umweltverträglichere Möglichkeit, ihn ‚loszuwerden‘? Theoretisch schon. Klärschlamm wird im Landschaftsbau verwendet. Oder kann auf Grund seines hohen Phosphorgehalts als Dünger in der Landwirtschaft eingesetzt werden.

Allerdings setzt der Gesetzgeber dem hohe Hürden entgegen. Und das aus gutem Grund. Denn außer Nährstoffen enthält Klärschlamm auch all das, was im Abwasser ist. Also Medikamentenreste und Hormone, Chemikalien, Schwermetalle, Mikroplastik. Schadstoffe. Und die sollten besser verbrannt werden, als im Grundwasser oder auf dem Acker zu landen, oder?!


Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot und einen funktionierenden Online-Service zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie unter 'Datenschutz'.

'Datenschutz'
Auch getrocknet noch voller Nähr-,aber auch voller Schadstoffe: Klärschlamm. WB Mainz
1 / 1