Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Kopfillustration
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen

Pressemeldung

(bia) - Der Wirtschaftsausschuss der Stadt Mainz hat sich heute in nicht-öffentlicher Sitzung mit der Standplatzvergabe für den Weihnachtsmarkt befasst.

Bewerberaufruf Weihnachtsmarkt 2015 – 2017

Die Stadt Mainz hatte in einem öffentlichen Bewerberaufruf vom 27. März 2015 gebeten, Bewerbungen für die Teilnahme am Weihnachtsmarkt für den Zeitraum 2015 bis 2017 abzugeben. Die Bewerbungsfrist endete am 04. Mai 2015 um 12.00 Uhr.

Auf dem Weihnachtsmarkt 2015 – 2017 können aufgrund der räumlichen Begrenzung durch die Marksatzung der Stadt Mainz, der Standpläne der vergangenen Jahre und der Sicherheitsanforderungen u. a. der Feuerwehr insgesamt 90 Stände zuzüglich zwei Fahrgeschäfte aufgestellt werden. Hinzu kommen vier weitere Standplätze, die aufgrund von bestehenden Zulassungen aus vergangenen Jahren einen Anspruch haben. Die eingegangenen 231 Bewerbungen für die insgesamt zwölf Angebotsgruppen gliedern sich wie folgt:

1. Weihnachtsschmuck: 9 Standplätze
2. Backen und Kochen: 2 Standplätze
3. Allerlei zum Schenken: 31 Standplätze
4. Genuss als Geschenk: 7 Standplätze
5. Kinderfahrgeschäfte: 2 Standplätze
6. Wurst- und Fleischimbiss: 4 Standplätze
7. Hunger auf Herzhaftes: 10 Standplätze
8. Hunger auf Süßes: 5 Standplätze
9. Weihnachtsbäckerei: 4 Standplätze
10. Naschwerk: 7 Standplätze
11. Glühwein und andere Produkte aus der Traube: 5 Standplätze
12. Heiße winterliche Getränkespezialitäten: 6 Standplätze

Da wie erwartet die Anzahl der Bewerbungen das vorgesehene Platzangebot in nahezu jeder Kategorie überstieg, musste ein wettbewerbliches, transparentes und faires Auswahlverfahren zur Vergabe der Standplätze durchgeführt werden. Das Verfahren hierzu ist in der Zulassungsrichtlinie festgelegt, die zusammen mit der neuen Satzung für Märkte und Volksfeste am 25. März 2015 von Stadtrat beschlossen wurde. Die nach der Zulassungsrichtlinie geeigneten Bewerber mit der höchsten Punktzahl in der jeweiligen Kategorie wurden für die Weihnachtsmärkte 2015 bis 2017 zugelassen. Das gesamte Verfahren wurde von einer Fachkanzlei begleitet.

Die Zulassungsbescheide werden nun am 10. Juli 2015 unter Anordnung der sofortigen Vollziehung (§ 80.5 VwGO) versandt. Gleiches gilt für die ablehnenden Bescheide. Wirtschaftsdezernent Christopher Sitte: „Trotz der sommerlichen Temperaturen freuen wir alle uns schon heute auf einen vielfältigen und stimmungsvollen Mainzer Weihnachtsmarkt, der dieses Jahr und in den kommenden zwei Jahren wieder tausende Besucherinnen und Besucher in die Mainzer Innenstadt locken und begeistern wird“. Am 26. November 2015 treffen wir uns auf den Domplätzen“.

Die Liste der Zulassungen steht als Download zur Verfügung.

Herausgeber

Stadtverwaltung Mainz
Pressestelle | Kommunikation (Hauptamt)
Sarah Heil
Abteilungsleiterin und Pressesprecherin der Stadt Mainz
Stadthaus 'Große Bleiche' (Große Bleiche 46/Löwenhofstr. 1)
55116 Mainz
Telefon
+49 6131 12-22 21
Telefax
+49 6131 12-33 83
E-Mail
pressestellestadt.mainzde
Internet

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot und einen funktionierenden Online-Service zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie unter 'Datenschutz'.

'Datenschutz'