Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Kopfillustration
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen

Pressemeldung

(rap) Lauf-Fans absolvierten (Halb-) Marathon auf eigenen Strecken - und spendeten obendrein 2550 Euro für einen guten Zweck / Von Mainz, Bodenheim und Sylt bis Melbourne, Shanghai oder Idaho / Beste fotografische Laufimpressionen werden belohnt!

Pressemitteilung: „ALLEINE ZUSAMMEN“ mit großem Erfolg: 1100 Aktive waren beim Virtuellen Gutenberg Marathon dabei!

Vor wenigen Wochen hätte eigentlich der 21. Gutenberg Marathon Mainz steigen sollen - mit Läufermesse, Pasta-Party und der großen Laufveranstaltung am Sonntag, 10. Mai 2020, als Krönung. Dann kam im März die Corona-Pandemie mit Shutdown – und damit weltweit Absagen von Großveranstaltungen und Sportevents. Auch der Mainzer Gutenberg Marathon 2020 fiel neben zahllosen weiteren bundesweiten Laufveranstaltungen der Krise zum Opfer und musste abgesagt werden.

Daher kam im Marathon-Team die Idee auf, den Lauf auf eine „andere Art und Weise“ dennoch durchzuführen - und diese Idee schlug großartig ein. Nach dem Motto der letzten 20 Jahre „Geht nicht - gibt’s nicht“ entstand der Gedanke, den vielen trainierenden Laufsportfans, die nun in Mainz leider keinen Startschuss erleben konnten, die Gelegenheit zu bieten, dennoch im Geiste des Gutenberg Marathon den Halben oder gar vollen Marathon zu absolvieren. Unter dem Slogan „ALLEINE ZUSAMMEN“ bot das Team daher die „etwas andere „Gelegenheit“, dennoch das Lauf-Feeling zu erleben.
Die Aktion „ALLEINE ZUSAMMEN“ bedeutete ganz schlicht, im Zeitraum vom 17. Mai bis 01. Juni 2020 zu einem frei gewählten Zeitpunkt an irgendeinem Ort den virtuellen Gutenberg (Halb)Marathon auf der Lieblingsstrecke oder auf dem Laufband real zu absolvieren. All dies, um den Spirit der Laufveranstaltung präsent zu halten, denn auch wenn die Begleitumstände 2020 widrig waren: gelaufen wird weiterhin allenthalben - auf den Straßen, im Wald, im Ortsteil, am Rhein.

Für diese 14 Tage konnte sich daher jede(r) kostenlos - aber wenn möglich gegen eine kleine Spende an die „Aktion Herzenssache“ (0,25 Euro pro Marathon-Kilometer, 0,50 Euro pro gelaufenem Kilometer beim „Halben“) - auf freiwilliger Basis und völlig unverbindlich anmelden und zudem eine eigene Startnummer herunterladen. Final erhalten dann alle Teilnehmenden sogar eine Urkunde, die wohl in der Mainzer Marathon-Geschichte wiederum ein „absolutes Unikat“ darstellen dürfte. Marathon 2020 mal vollkommen anders - aber die Laufszene ist bestens dafür bekannt, auch gern einmal „der etwas anderen Idee“ zu folgen.

Und dies taten Viele mit Verve: Stolze 1100 (!) Sportler/innen nahmen an dieser virtuellen Form des (Halb-)Marathons teil – und es liefen nicht allein Aktive in Mainz oder in Mainzelmännchen-Montur (Gunnar Thaysen, Tobias Schott) in Bodenheim, es kamen Signale aus dem weiteren bundesweiten Umfeld bis hin nach Sylt - und einige Aktive schnürten die Laufschuhe gar in weit entfernten Destinationen wie Melbourne, Shanghai und Idaho.

Dabei kam zudem insgesamt die stolze Spendensumme von 2550 Euro für die „Aktion Herzenssache“ zusammen.


Besondere Geschichten…
Dem Wunsch nach „Originalatmosphäre“ folgend inszenierten viele Aktive den virtuellen Marathon als reales Ereignis: mit Start- und Ziellinie, familiär organisierten Verpflegungsständen, mancherorts durfte auch das Laufshirt von 2020 nicht fehlen, zudem das Ziel-Bierchen und Pappschilder zur Aufmunterung nebst Medaille.
Andere ließen sich vor Sehenswürdigkeiten ablichten, hüben wurden UNO-Spielkarten als km-Schilder genutzt, ein Ehepaar wiederum feierte den 10. Jahrestag der Eheschließung beim Halbmarathon laufend - selbst ein 81-jähriger machte sich in Laufschuhen auf den Weg… Chapeau!

Facebook-Zitate:
„Super tolle Idee und es hat alles ganz einfach geklappt. Schade, dass mein erster Marathon virtuell stattgefunden hat, aber die Urkunde entschädigt und das Shirt hab ich mir als Erinnerungsstück auch gleich bestellt.“

„Erledigt ✅ herzlichen Dank für die tolle Idee ☺“

„Danke für die Umsetzung der Idee !!!“

„Wie toll!!! Das ist eine so tolle Idee. Da bekomm ich direkt Lust zu laufen und werde mich auch anmelden.“

„Wenn du laufen willst, lauf eine Meile. Wenn du eine andere Welt kennenlernen willst, lauf einen Marathon.“ (Emil Zatopek)


Gebeten wurden alle Teilnehmer/innen vom Marathon-Team zudem, den eigenen individuellen Lauf mit der Startnummer fotografisch festzuhalten: „Drückt in den Bildern Eure Stimmung aus, habt Spaß, postet die Bilder und Kommentare in den sozialen Medien und zeigt, dass Ihr Teil der großen ,Gutenberg Marathon Mainz-Familie‘ seid und aus der Not eine Lauftugend macht.“
Dem kamen viele Aktive nach - das Marathon-Team prämiiert die drei schönsten Einsendungen mit je einem Paar hochwertiger Laufschuhe.

Bild: „Gefühlter“ Startschuss zum Virtuellen Gutenberg Marathon Mainz 2020 am 17. Mai 2020 durch Marathon-Chef Dieter Ebert. Foto: Landeshauptstadt Mainz.

Herausgeber

Stadtverwaltung Mainz
Pressestelle | Kommunikation (Hauptamt)
Marc André Glöckner
Abteilungsleiter und Pressesprecher der Stadt Mainz
Stadthaus 'Große Bleiche' (Große Bleiche 46/Löwenhofstr. 1)
55116 Mainz
Telefon
+49 6131 12-22 21
Telefax
+49 6131 12-33 83
E-Mail
pressestellestadt.mainzde
Internet

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot und einen funktionierenden Online-Service zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie unter 'Datenschutz'.

'Datenschutz'