Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Kopfillustration
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen

Pressemeldung

(rap) Mainz. Wohnen in verlässlicher, guter Nachbarschaft mit allen Generatio-nen – geplant und umgesetzt nach den gemeinsamen Ideen und Vorstel-lungen. Das ist mittlerweile mehr als eine Randnotiz auf dem Wohnungs-markt. Die Bewegung des gemeinschaftlichen Bauens und Wohnens hat hier inzwischen ihren Raum gefunden und macht Mainz zu einer Stadt für Baugemeinschaften.

Pressemitteilung: Wohnprojektetag Mainz | Netzwerktreffen Samstag, 14. März 2020, 14-18 Uhr im Zentrum Baukultur Rheinland-Pfalz im Brückenturm Mainz

Baugemeinschaften, gemeinschaftliche Wohnprojekte, sowie neue Wohnfor-men sind unterschiedliche Bezeichnungen für das gemeinsame Vorhaben, den Traum vom Wohnen und Leben mit allen Generationen jenseits des gängigen Wohnungsmarktes umzusetzen. Seit mehreren Jahren unterstützt die Stadt Mainz dieses Vorhaben mit Grundstücksangeboten, Konzeptvergaben, Bera-tung sowie Kontakten zu Wohnungsunternehmen und Bauträgern.
Netzwerken, sich beraten lassen, Gespräche mit Gleichgesinnten, Architekten und dem Beraterteam führen – all das ist auch dieses Jahr wieder beim Mainzer Wohnprojektetag möglich.
Besucher haben erneut die Gelegenheit direkt mit einer der sieben teilnehmen-den Baugemeinschaften in Kontakt zu treten, die in Mainz aktiv sind und noch Mitstreiter suchen. Auch eigene Projektideen können unter der Rubrik „Suche und Biete“ an einer Pinnwand veröffentlicht werden.
Doris Ahnen, Finanz- und Bauministerin des Landes Rheinland-Pfalz, wird in ihrer Begrüßung auf das große Engagement aller Beteiligten bei gemeinschaftli-chen Wohnprojekten und die Unterstützung durch das Land eingehen. Michael Ebling, Oberbürgermeister der Stadt Mainz, stellt in seinem Grußwort das En-gagement der Stadt sowie die Bedeutung von gemeinschaftlichen Bau- und Wohnprojekten für die Entwicklung lebendiger, lebenswerter Quartiere heraus. Marianne Grosse wird das Konzept und die Zielsetzung des Wohnprojektetages in der Stadt Mainz erläutern.
Danach besteht für alle Besucher die Gelegenheit die Informationsstände der Mainzer Baugemeinschaften, der Beratungsstelle für Baugemeinschaften in Mainz, der Landesberatungsstelle Barrierefrei Bauen und Wohnen, der Investiti-ons- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) und von Architekten zu erkunden und sich auszutauschen.
Zentrum Baukultur Rheinland-Pfalz Postfach 1150, 55001 Mainz
Telefon: 06131 / 3 27 42 10
Direktfax: 06131 / 3 27 42 29
E-Mail: info@zentrumbaukultur.de
Internet: www.zentrumbaukultur.de

Herausgeber

Stadtverwaltung Mainz
Pressestelle | Kommunikation (Hauptamt)
Marc André Glöckner
Abteilungsleiter und Pressesprecher der Stadt Mainz
Stadthaus 'Große Bleiche' (Große Bleiche 46/Löwenhofstr. 1)
55116 Mainz
Telefon
+49 6131 12-22 21
Telefax
+49 6131 12-33 83
E-Mail
pressestellestadt.mainzde
Internet

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot und einen funktionierenden Online-Service zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie unter 'Datenschutz'.

'Datenschutz'