Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Kopfillustration
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen

Pressemeldung

(lvb) Aufgrund der anhaltenden Ausbreitung des Corona-Virus und deren Folgen für das öffentliche Leben und kulturelle Veranstaltungen hat das Kulturdezernat der Landeshauptstadt beschlossen, die für Samstag, den 6. Juni geplante 12. Mainzer Museumsnacht nicht stattfinden zu lassen und auf 2021 zu verschieben.

Pressemitteilung: Mainzer Museumsnacht wird auf 2021 verschoben

"Die derzeitige Situation belastet auch die Kulturschaffenden extrem, da Institutionen für die Öffentlichkeit geschlossen sind, Veranstaltungen generell nicht stattfinden und eine ausreichende Planungssicherheit momentan und bis auf Weiteres nicht gegeben ist", sagt Kulturdezernentin Marianne Grosse. "Wir möchten die an unserer Museumsnacht beteiligten Kulturschaffenden in dieser Situation nicht zusätzlich belasten und haben daher nach langem Abwägen beschlossen, die Museumsnacht auf das kommende Jahr zu verlegen."

Das Kulturdezernat steht in engem Kontakt mit den an der Museumsnacht teilnehmenden Institutionen und hat diese bereits über die Verlegung informiert.

Herausgeber

Stadtverwaltung Mainz
Pressestelle | Kommunikation (Hauptamt)
Marc André Glöckner
Abteilungsleiter und Pressesprecher der Landeshauptstadt Mainz
Stadthaus 'Große Bleiche' (Große Bleiche 46/Löwenhofstr. 1)
55116 Mainz
Telefon
+49 6131 12-22 21
Telefax
+49 6131 12-33 83
E-Mail
pressestellestadt.mainzde
Internet

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot und einen funktionierenden Online-Service zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie unter 'Datenschutz'.

'Datenschutz'