Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Kopfillustration
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen

Pressemeldung

(rap) Das Land-Rheinland-Pfalz hat in seiner 5. Änderung der 11. Corona-Bekämpfungsverordnung (11.CoBeLVO) festgelegt, dass als landesweite Obergrenze maximal 25 Personen bei privaten Zusammenkünften und Feiern mit zuvor eindeutig festgelegtem Personenkreis in angemieteten oder zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten oder Flächen erlaubt sind.

Pressemitteilung: Privatfeiern in Mainz weiterhin mit maximal 10 Personen

Die Landeshauptstadt Mainz weist angesichts möglicher Missverständnisse angesichts der Überschreitung der 100er-Grenze bei der 7-Tage-Inzidenz – aktuell liegt Mainz bei 106 – nochmals nachdrücklich darauf hin, dass das Limit bei privaten Feiern in der Stadt Mainz bereits seit Donnerstag, 22.10.2020 auf maximal 10 Personen begrenzt ist.
Dies wurde in Abstimmung mit der Land bereits zuvor so beschlossen und hat nach wie vor Gültigkeit.

Zugleich wird angesichts der aktuell dynamischen Entwicklungen im regionalen Pandemiegeschehen dringend davon abgeraten, jegliche Feiern zu planen oder durchzuführen, um Dritte zu schützen.

***

Herausgeber

Stadtverwaltung Mainz
Pressestelle | Kommunikation (Hauptamt)
Marc André Glöckner
Abteilungsleiter und Pressesprecher der Landeshauptstadt Mainz
Stadthaus 'Große Bleiche' (Große Bleiche 46/Löwenhofstr. 1)
55116 Mainz
Telefon
+49 6131 12-22 21
Telefax
+49 6131 12-33 83
E-Mail
pressestellestadt.mainzde
Internet

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot und einen funktionierenden Online-Service zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie unter 'Datenschutz'.

'Datenschutz'