Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Kopfillustration
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen

Pressemeldung

(skh) Am 15. Februar 2022 verstarb im Alter von 93 Jahren der Theologe und Liturgiewissenschaftler Prof. Dr. Hermann Reifenberg. Hermann Reifenberg wurde am 6. Juni 1928 in Oppenheim geboren. Er studierte katholische Theologie in Mainz und München. 1952 wurde er in Mainz zum Priester geweiht. Von 1961 bis 1965 war Reifenberg Pfarrer der Pfarrgemeinde St. Laurentius in Ebersheim. In der damals eigenständigen Gemeinde Ebersheim hatte er sich in der Seelsorge von Ende der 1950er bis Mitte der 1960er Jahre große Verdienste erworben. Er galt dort als weltoffen und hatte gute Kontakte vor allem zu den Menschen und den Vereinen. So hatte er in Ebersheim an der Gründung des Reitervereins mitgewirkt und sich insbesondere an der 1.500-Jahr-Feier von Ebersheim als treibende Kraft erwiesen und auch die entsprechende Festschrift initiiert. Dazu gehörte unter anderem auch die Wappenforschung für Ebersheim. 1965 wurden deshalb die Verdienste des damals 36 Jahre alten Pfarrers um die Kirche, die Wissenschaft und die Gemeinde Ebersheim mit der Ehrenbürgerwürde der Gemeinde Ebersheim gewürdigt. Nach der Eingemeindung Ebersheims 1969 wurde Hermann Reifenberg auch Mainzer Ehrenbürger.

Pressemitteilung: Mainz trauert um seinen Ehrenbürger Prof. Dr. Hermann Reifenberg

Prof. Dr. Hermann Reifenberg war nach seinem Wirken in Ebersheim fast 30 Jahre lang Theologie-Professor in Bamberg (1965-1993). In dieser Zeit schrieb er zahlreiche Aufsätze, Bücher, Besprechungen und Monographien. Reifenberg hat vor allem zur Liturgie des Bistums Mainz wichtige Grundlagenforschung betrieben. Nach seiner Emeritierung zog es Reifenberg zurück nach Mainz. 2009 übergab er seinen wissenschaftlichen Nachlass, mehr als 600 Titel umfasst seine beachtliche Bibliographie, dem Mainzer Dom- und Diözesanarchiv.

Oberbürgermeister Michael Ebling: „Wir trauern um den Mainzer Ehrenbürger Prof. Dr. Hermann Reifenberg. Hermann Reifenberg war ein Theologe, dessen Wort in der Katholischen Kirche Gewicht hatte. Er war ein Mensch der Freundlichkeit, Optimismus und Tatkraft ausstrahlte. Er gehörte nie zu den Leisen und ist als Mann der Tat konsequent seinen Weg gegangen – nicht selten allen Widrigkeiten und Obrigkeiten zum Trotz. Dieses immerwährende Voranschreiten und sich Einmischen, auch und gerade gegen Widerstände, hat bei ihm auch im Alter nicht nachgelassen. Prof. Dr. Reifenberg ist deshalb ein Vorbild darin, wie man sein Leben selbst¬¬bestimmt gestaltet, sich in gesellschaftliche Debatten einbringt und gleichzeitig Verantwortung für seine Mitmenschen übernimmt. Er hat sich dabei stets als Ansprechpartner aller Menschen gesehen und hat über Parteigrenzen hinweg vermittelt und gewirkt. Für viele Mainzerinnen und Mainzer ist er ein Vorbild dafür, wie man sein Leben mit Charakter-stärke, hohem Arbeits¬ethos, grenzenlosem Optimismus und einer von Herzen kommenden Menschenfreundlichkeit gestaltet und ein Vorbild dafür, wie man sich in gesellschaftliche Debatten einbringt und Verantwortung für das Gemeinwohl übernimmt.

Prof. Dr. Hermann Reifenberg war stets ein Freund und Förderer des Vereins- und des Zusammenlebens in unserer Stadt und gerade dadurch ist er ein „Ehrenbürger der Herzen“ geworden. Mit großer Trauer und in Hochachtung vor seiner Lebensleistung verabschieden wir uns von Prof. Dr. Hermann Reifenberg. Wir werden ihn und sein lebenslanges Engagement für die Wissenschaft, für die Kirche, für die Stadt und vor allem für die Bürgerinnen und Bürger von Mainz sehr vermissen.“

Herausgeber

Stadtverwaltung Mainz
Pressestelle | Kommunikation (Hauptamt)
Sarah Heil
Abteilungsleiterin und Pressesprecherin der Stadt Mainz
Stadthaus 'Große Bleiche' (Große Bleiche 46/Löwenhofstr. 1)
55116 Mainz
Telefon
+49 6131 12-22 21
Telefax
+49 6131 12-33 83
E-Mail
pressestellestadt.mainzde
Internet

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot und einen funktionierenden Online-Service zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie unter 'Datenschutz'.

'Datenschutz'