Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Bürgerservice (Foto: Kristina Schäfer)
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen
Sie befinden sich hier:
  1. Verwaltung & Politik
  2. Ämter und Bürgerservice Online
  3. Ämter direkt
  4. Verkehrsüberwachungsamt
  5. Fahrerlaubnisbehörde (Führerscheinstelle)
  6. Führerschein ändern - Umtausch wegen Änderung der Führerscheinangaben

Führerschein ändern - Umtausch wegen Änderung der Führerscheinangaben 

Beschreibung

Antrag auf Umtausch eines Kartenführerscheins, z.B. bei Namensänderung, bei Beschädigung des Kartenführerscheins oder wenn die Sehhilfen-Auflage entfallen kann.

Beantragung:

  • persönliche Vorsprache erforderlich (wegen Identifikation und Unterschrift)

Voraussetzungen:

  • im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis
  • Hauptwohnsitz in Mainz

Adresse

Besucheranschrift

Elly-Beinhorn-Straße 16
55129 Mainz

Postanschrift

Postfach 3820
55028 Mainz

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Aktuell:

Termine können zu den unten genannten Zeiten nur nach vorheriger Online-Terminvereinbarung wahrgenommen werden. Weiterhin ist das Tragen einer Mund- und Nasenbedeckung zwingend notwendig!

>> Online-Terminvereinbarung Fahrerlaubnisbehörde

Montag 8 bis 12 Uhr
Dienstag 8 bis 15 Uhr
Mittwoch 8 bis 12 Uhr
Donnerstag 8 bis 12 Uhr und 13 Uhr bis 17.30 Uhr
Freitag 8 bis 12 Uhr

Samstag, Sonn- und Feiertag geschlossen!

Wir möchten ausdrücklich darauf hinweisen, dass Terminbuchungen in Fahrerlaubnisangelegenheiten Personenbeförderungs- und Fahrschulangelegenheiten sowie für digitale EU-Fahrtenschreiberkarten ausschließlich ONLINE möglich sind.

Zusätzlicher Service - Passfotoautomat

  • Biometrische Passbilder für alle offiziellen Ausweisdokumente
  • Standort Erdgeschoss zwischen "Wartebereich" und "Ausgabebereich"
  • 4 Passbilder kosten 6 Euro. Bitte passendes Kleingeld mitbringen, da keine Wechselgeldrückgabe möglich.

Erreichbarkeit

Haltestellen / ÖPNV

Haltestelle: Heiligkreuzweg/Löhr Automeile
Linie: 64, 65, 66, 76

Hinweise zur Barrierefreiheit

Barrierefreier Zugang vorhanden.
Rollstuhlgerechtes WC vorhanden.

Zuständige Mitarbeiter/innen

Liste der zuständigen Mitarbeiter
 Herr Balic Buchstabenbereich C bis G und N +49 6131 12-3728
 Herr Bossog Buchstabenbereich A bis B und M +49 6131 12-3482  fuehrerscheinstellestadt.mainzde
 Frau Greb Buchstabenbereich R bis T und O +49 6131 12-2812  fuehrerscheinstellestadt.mainzde
 Frau Grimbach Buchstabenbereich H bis K und P bis Q +49 6131 12-2193  fuehrerscheinstellestadt.mainzde
 Frau Kreß Back-Office +49 6131 12-2817  fuehrerscheinstellestadt.mainzde
 Frau Mayer Buchstabenbereich U bis Z und L +49 6131 12-2187  fuehrerscheinstellestadt.mainzde

Unterlagen

  • Personalausweis oder Pass
  • 1 biometrisches Lichtbild (35 x 45 mm)
  • ggf. Nachweis über die Verbesserung des Sehvermögens / Sehhilfen-Auflage kann entfallen
    - durch Vorlage eines augenärztliches Gutachten nach Anlage 6 der Fahrerlaubnisverordnung
     Bitte beachten Sie hierzu:
        - Aufgrund der hohen Bedeutung einer ausreichenden Sehfähigkeit und der Unsicherheiten in Bezug auf die Dauerhaftigkeit einer Sehstärkenverbesserung reicht eine Sehtestbescheinigung nach § 12 Abs. 3 FeV eines Optikers oder eines Augenarztes grundsätzlich nicht aus.
        - Unabhängig von den betroffenen Fahrerlaubnisklassen ist der Nachweis einer Sehstärkenkorrektur grundsätzlich durch ein Zeugnis oder Gutachten eines Augenarztes zu erbringen.
        - Sofern der Grund einer Laserbehandlung lediglich das Ziel einer Verbesserung der Sehstärke war, kann dieses Zeugnis oder Gutachten auch durch den behandelnden Augenarzt oder der Augenklinik ausgestellt werden.
        - Bei einer Laserbehandlung aufgrund einer Augenerkrankung, bei der darüber hinaus auch eine Sehstärkenverbesserung erreicht wurde, kann das Zeugnis oder Gutachten nicht von dem behandelnden Augenarzt/Klinik ausgestellt werden.
        - Der Grund der Laserbehandlung ist in jedem Fall in dem Zeugnis oder Gutachten anzugeben.
  • ggf. Karteikartenabschrift der ausstellenden Behörde (sofern der umzutauschende Führerschein nicht von der Stadt Mainz ausgestellt wurde)
    Um die Ausstellung des Führerscheins zu beschleunigen, kann die Karteikartenabschrift im Vorfeld durch den/die Antragsteller/in bei der ursprünglich ausstellenden Fahrerlaubnisbehörde telefonisch angefordert werden.
    Die Übersendung der Karteikartenabschrift kann unmittelbar per Fax (0 6131 / 12-2563) oder per Email (fuehrerscheinstellestadt.mainzde) an die Fahrerlaubnisbehörde Mainz erfolgen.

Abholung des Kartenführerscheins bei der Fahrerlaubnisbehörde:

  • persönlich
    - Anschreiben der Fahrerlaubnisbehörde
    - Ausweisdokument
  • durch Bevollmächtigte/n
    - Anschreiben der Fahrerlaubnisbehörde
    - Ausweisdokumente beider Personen
    - schriftliche Vollmacht

Gebühren

  • EU-Kartenführerschein: 26 Euro
  • EU-Kartenführerschein mit Expressversand(20,50 Euro): 46,50 Euro
  • vorläufige Fahrerlaubnis (wenn erwünscht): 10 Euro bzw. 10,80 Euro innerhalb der Probezeit
  • Bei Direktversand durch die Bundesdruckerei Berlin: 5 Euro

Zahlungsart

Bar / EC

Rechtsgrundlagen

  • Fahrerlaubnisverordnung (FeV)
  • Gebührenordnung über Maßnahmen im öffentlichen Straßenverkehr (GebOSt)

Hinweise

  • Alle EU-Kartenführerscheine, die seit dem 19.01.2013 ausgestellt wurden/werden, sind ab dem Ausstellungsdatum für 15 Jahre gültig. Diese Befristung bezieht sich lediglich auf die Gültigkeit des Dokumentes nicht jedoch auf die Erteilung der Fahrerlaubnis.
  • Alle Führerscheine (auch Kartenführerscheine), die vor dem 19.01.2013 ausgestellt wurden, sind bis zum 19.01.2033 umzutauschen.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot und einen funktionierenden Online-Service zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie unter 'Datenschutz'.

'Datenschutz'