Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Mainzer Johannisnacht
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen
Sie befinden sich hier:
  1. Freizeit & Sport
  2. Feste und Veranstaltungen
  3. Mainzer Johannisnacht

Mainzer Johannisnacht

23. bis 26. Juni 2017
Eintritt frei!

Die Johannisnacht ist alljährlich einer der Höhepunkte im Mainzer Festkalender. Sie wird seit 1968 - und damit dem 500. Todesjahr von Johannes Gutenberg zu seinen Ehren gefeiert. An vier Tagen im Juni um den Johannistag (24. Juni) herum, stets von Freitag bis Montag, herrscht in ganz Mainz Volksfeststimmung.
Mit vielen Aktionen während der Johannisnacht hält die Stadt die Erinnerung an ihren größten Sohn, den Erfinder des Buchdrucks mit beweglichen Lettern, wach: mit dem größten antiquarischen Büchermarkt Deutschlands, Ausstellungen und Vorführungen im Gutenberg-Museum und im Druckladen, Kreativ-Aktionen für Kinder rund um die Themen Druck und Kalligraphie.

Gautschen

Und natürlich mit dem "Gautschen", der Buchdruckertaufe: Bei der Zeremonie werden seit dem 16. Jahrhundert Gesellen in ein großes, mit Wasser gefülltes Holzfass eingetaucht und somit symbolisch von den Sünden der Lehrjahre und dem Bleistaub befreit. Diese Tradition wird heute immer am Johannisnacht-Samstag, in historischen Kostümen auf der Bühne am Liebfrauenplatz fortgeführt. Bei den Lehrlingen handelt es sich inzwischen hauptsächlich um Mediengestalterinnen und -gestalter, die ihre Ausbildung frisch beendet haben.

Künstlermarkt

Ein besonderer Publikumsmagnet ist auch der Künstlermarkt: Auf einer Gesamtlänge von 700 Metern lässt die Kreativstrecke am Rheinufer und Fischtorplatz mit allerlei Handwerk und Originellem keinen Wunsch offen. Händlerinnen und Händler aus dem gesamten Bundesgebiet und dem Ausland bieten hier ihre feinen Waren feil. Anschauen, anprobieren und mitnehmen, hier finden Sie originelle handgefertigte Geschenkideen!

Bühnen- und Sportprogramm

Typische Programmpunkte sind darüber hinaus Theater, Kabarett, Gaukler und natürlich Musik auf den sechs Bühnen in der Innenstadt.

Auch sportliche Besucherinnen und Besucher kommen auf ihre Kosten: beim traditionellen Drei-Brücken-Lauf.

Straßenkünstler

Ein feuerspeiender Drache und ein tanzendes Skelett, karibische Steeldrum-Klänge und mittelalterliche Spielmannskunst: Auf der 50. Mainzer Johannisnacht ziehen Straßenkünstler durch die Gassen – und die Blicke auf sich! Erstmals in Mainz: Die belgische Combo Les Contes d'Asphalt mit ihrem märchenhaften Marionettentheater. Außerdem: Karibik-Flair mit den Sunshine Coconuts und ihren Steeldrums und mittelalterliche Spielmannskunst mit der Gruppe Donner Trummel.

Programm 2017

Im Folgenden finden Sie erste Programmpunkte der 50. Mainzer Johannisnacht. Die Veranstaltungen und das Bühnenprogramm werden ergänzt und voraussichtlich Mitte Mai an dieser Stelle zu finden sein. Ebenso werden wir zu diesem Zeitpunkt auch das pdf der Programmbroschüre sowie den Innenstadtplan als Download zur Verfügung stellen.

Anfahrt und Veranstaltungsgelände

Sicher und bequem erreichen Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln die Mainzer Johannisnacht.

Mainzer Verkehrsgesellschaft (MVG)

In unmittelbarer Nähe des Festgeländes befinden sich die Haltestellen

  • Schillerplatz
  • Fischtor
  • Rheingoldhalle/Rathaus
  • Brückenplatz
  • Höfchen (Haltebereiche C + D in der Quintinsstraße)

An allen vier Tagen gilt bei der Mainzer Verkehrsgesellschaft (MVG) ein Sonderfahrplan mit erweitertem Angebot: Der Stadtverkehr Mainz fährt Freitag und Samstag rund um die Uhr, Sonntag und Montag jeweils bis um
1 Uhr nachts.

Verbindungen ins Mainzer Umland

Zur Mainzer Johannisnacht sorgt der Rheinland-Pfalz-Takt dafür, dass in Rheinhessen die Züge und regionalen Buslinien 650 und 660 ab Mainz am Freitag und Samstag bis nach 2 Uhr sowie Sonntag und Montag bis Mitternacht verkehren.

Zusatzzüge werden dazu Freitag und Samstag nach 2 Uhr eingesetzt ab Mainz bis Worms, Alzey, Bingen bzw. gegen halb zwei bis Bad Kreuznach eingesetzt. Zur Hauptanreisezeit am Samstagabend starten ab Bingen und Oppenheim die Züge halbstündlich zwischen 18 und 20 Uhr nach Mainz und fahren von Mitternacht bis 2 Uhr ab Mainz bis Gau-Algesheim und Oppenheim ebenfalls halbstündlich zurück.

Auf den Buslinien 650 und 660 sind Freitag und Samstag zusätzliche Spätfahrten nach 2 Uhr und Sonntag und Montag mindestens stündlich bis Mitternacht geplant sowie Verstärkerfahrten nach dem Feuerwerk am Montagabend gegen 23:30 Uhr.

Parkmöglichkeiten

Sollte Ihnen die Benutzung des öffentlichen Nahverkehrs nicht möglich sein, steuern Sie bitte bei Ihrem Besuch der Mainzer Johannisnacht direkt die nahe gelegenen Parkplätze und Parkhäuser an:

  • Rheinufer
  • Rathaus
  • Brand
  • Löhrstraße

Weitere Parkhäuser in der Innenstadt:

  • Kronberger Hof
  • Theater
  • Römerpassage
  • Schillerplatz
  • Kaufhof
  • Karstadt

In der Nähe der Altstadt:

  • Römisches Theater
  • Fort Malakoff Park

In Bahnhofsnähe:

  • CityPort
  • Taubertsberg
  • Bonifaziustürme

Parkschein = Fahrschein (nur in Parkhäusern der PMG)

Das Auto sicher parken und bequem mit Bus und Straßenbahn weiterfahren – kein Problem! Der Parkschein der Parken in Mainz GmbH (PMG) gilt während der Parkzeit für das gesamte Stadtliniennetz der Mainzer Verkehrsgesellschaft (MVG) – den ganzen Tag bis 24 Uhr mit bis zu vier Begleitpersonen!

Veranstaltungsgelände

Die Mainzer Johannisnacht findet in der gesamten Mainzer Innenstadt statt, vor allem in den Bereichen:

  • Schillerplatz
  • Ballplatz
  • Bischofsplatz
  • Gutenbergplatz
  • Marktplatz
  • Liebfrauenplatz
  • Jockel-Fuchs-Platz
  • Leichhof
  • Ludwigsstraße
  • Rheinufer vom Kaisertor bis zum Fort Malakoff
  • Fischtorplatz