Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Einkaufsquartier Ludwigsstraße
Ludwigsstraße mit Karstadt-Areal
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen
Sie befinden sich hier:
  1. Hintergrundinformationen

Hintergrundinformationen

Was bisher geschah

Schrägluftbild
Schrägluftbild© Stadt Mainz

Der heutige markante fünfgeschossige Baukörper mit vorgesetzten Pavillonbauten entstand in der Zeit des Wiederaufbaus nach dem zweiten Weltkrieg. Eine Neuordnung der städtebaulichen Situation wurde bereits früh angestrebt. Dafür gab es zwei städtebauliche Ideen- und Realisierungswettbewerbe (1992, 1996). Diese kamen aufgrund umfangreicher Kritiken nicht zur Umsetzung. Der Sanierungs- und Modernisierungsaufwand ist seither gewachsen.

LuFo Logo
LuFo Logo© Stadt Mainz

Um die räumlich-funktionale und gestalterische Entwicklung zu steuern und hierbei die Öffentlichkeit zu beteiligen, initiierte die Landeshauptstadt Mainz bereits in den Jahren 2011 bis 2013 LudwigsstraßenForen (LuFos). Hier haben Bürgerinnen und Bürger, Anlieger, politische Vertreter sowie weitere Interessenvertreter in acht Foren einen gemeinsamen Konsens zur stadträumlichen Entwicklung der Ludwigsstraße erarbeitet. Die Ergebnisse mündeten in einen Abschlussbericht mit Leitlinien und Empfehlungen für die zukünftige Entwicklung, der einstimmig vom Stadtrat beschlossen wurde.

Rahmenplan 2017
Rahmenplan 2017© Faerber Architekten

Wurde der Prozess anfangs noch mit der ECE Projektmanagement G.m.b.H. & Co. KG beschritten, übernahm Anfang 2016 die Firma Boulevard Lu GmbH & Co. KG die Federführung der Projektentwicklung. Diese hat sich zum Ziel gesetzt, Teile des Gebäudebestands wie z. B. das Parkhaus und das Gebäude der Deutschen Bank zu erhalten. Ein erster Rahmenplan wurde vom Stadtrat im Jahr 2017 verabschiedet.

Rahmenplan 2019
Rahmenplan 2019© Stadt Mainz

Dieser Rahmenplan wurde nun gemäß den vielzähligen Anregungen optimiert und bietet zahlreiche Verbesserungen: So verfolgt der Rahmenplan neben der Bestandserhaltung das Ziel, dass das Gebäude sich – mehr als bisher vorgesehen – in Richtung Ludwigsstraße öffnet und bestehende öffentlichen Freiflächen weitestgehend erhalten werden. Eine großzügige Markthalle und Dachterrassen ergänzen das Freiraumangebot. Der Stadtrat hat im April 2019 die überarbeitete Rahmenplanung zur Kenntnis genommen und hat den Auftrag erteilt, die Bürgerbeteiligung und weitere Schritte wie Auslobung der Wettbewerbe, die Schaffung von Baurecht usw. einzuleiten. Die Bürgerbeteiligung war bereits Bestandtteil der Leitlinien, die im Rahmen der LuFos erarbeitet wurden.

Wie geht es weiter?

Nun gilt es die weitere Konkretisierung inhaltlich vorzubereiten. Dabei steht zunächst die Vorbereitung des Wettbewerbes an. Für die Auslobung gilt es Anforderungen an die stadträumliche Qualität (Städtebau, Fassade, Freiraum, …) festzulegen. Parallel hierzu wird das Bauleitplanverfahren eingeleitet. Aufgrund der hohen Bedeutung des Einkaufsquartiers Ludwigsstraße für die Innenstadt, wird die Öffentlichkeit in verschiedenen Stationen des Gesamtprozesses miteingebunden:

  • Zwei Bürgerveranstaltungen vorab zum Wettbewerb zur Information über aktuellen Planungsstand und inhaltliche Vorbereitung der Wettbewerbsauslobung
  • Einbindung der Bürger im Wettbewerbsverfahren
  • Einbindung der Bürger im Bauleitplanverfahren

Kontakt

Landeshauptstadt Mainz
Stadtplanungsamt
Postfach 3820
55028 Mainz

Telefon +49 6131 12-3030
E-Mail lustadt.mainzde

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot und einen funktionierenden Online-Service zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie unter 'Datenschutz'.