Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Klimaschutz in Mainz
Lehrer erklärt Schüler:innen Windkraft. (Foto: Gorodenkoff Adobe Stock)
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen
Sie befinden sich hier:
  1. Gemeinsam klimaaktiv
  2. Klimabildung

Klimabildung

Klimabildung ist ein wesentlicher Bestandteil der Umweltbildung bei der Stadt Mainz.

Dabei geht es nicht nur darum, Kompetenzen für Klimaschutz und Klimawandel zu vermitteln. Die Kinder und Jugendlichen, aber auch ihre Eltern sollen in die Lage versetzt werden, sich selbst und die Gesellschaft, in der sie leben, zu verändern.
Ob beim täglichen Essen, beim Heizen und Lüften, bei der Verkehrsmittelwahl für den Weg zur Schule, Arbeit oder Freizeit, beim Kleidungs- oder Handykauf – unsere Lebensweise hat vielfältige Auswirkungen. Komplexe globale Zusammenhänge zu verstehen, bewerten zu können und das persönliche Handeln danach auszurichten, ist Ziel dieser Bildung.

Um die Herausforderungen von Klimawandel und Klimaanpassung zu verstehen, brauchen wir Wissen, Können und Wollen.

  • Wissen, um die Herausforderungen von Klimawandel und Klimaanpassung zu verstehen.
  • Können, um mit den technischen Möglichkeiten sowie den wirtschaftlichen und sozialen Innovationen umgehen zu können.
  • Und schließlich den Willen, gemeinsam neue Wege zu einer klimagerechten und nachhaltigen Entwicklung zu gehen. Deshalb spielt Bildung im Masterplan 100% Klimaschutz eine ganz besondere Rolle: Sie bereitet erfolgreichem Klimaschutz den Weg!

Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Die Klimabildungsmaßnahmen folgen dem Leitbild der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). Ziel von BNE ist es abschätzen zu können, wie sich das eigene Tun auf die jetzige und auf zukünftige Generationen und das Leben in anderen Teilen der Welt auswirkt. Sie befähigt Kinder, Jugendliche und Erwachsene, informierte Entscheidungen zu treffen und verantwortlich zum Schutz der Umwelt, für eine nachhaltige Wirtschaft und eine gerechte Gesellschaft zu handeln.

BNE verändert das Lernen und hilft, besser zu lernen. Ausgehend von Erfahrungen in der eigenen Umwelt integriert BNE Wissen und Können für eine nachhaltige Entwicklung. Sie eröffnet individuelle und gesellschaftliche Handlungsoptionen und stärkt die Gestaltungskompetenz für eine aktive Teilhabe an der Gesellschaft.

Angebote
In Kooperation mit Bildungseinrichtungen:

  • Beratungen
  • Verleih von Aktivkisten (Klima + Wasser), Klimawandel-Weg, Energiefahrrad
  • Projekte, Ausstellungen (u.a. Umweltladen), Aktionstage,
  • Veranstaltungen zu den Themen Wald, Wasser, Artenvielfalt, Klima, Energie , Mobilität, Abfall, SDGs, Papier und nachhaltiger Konsum
  • Natur-Erlebnis-Exkursionen: Maler Natur (u.a. Ferienkarte), Pflanzen- und Tierbestimmungen, Naturerleben mit Vogel- und Tierstimmen

Kontakt

Adresse

Frau Marion Ude
Umweltberatung, Umweltpädagogik, Mitglied des Personalrats
Geschwister-Scholl-Str. 4, Haus C
55131 Mainz
Telefon
+49 6131 12-2561
E-Mail
Marion.Udestadt.mainzde

Erreichbarkeit

Haltestellen / ÖPNV

Haltestelle: Kurmainz-Kaserne/Akademie der Wissenschaften
Linien: 50, 52, 53, 66, 67, 69, 660

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot und einen funktionierenden Online-Service zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie unter 'Datenschutz'.

'Datenschutz'