Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Landeshauptstadt Mainz
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen

Himalaya-Zeder

Wie der Name bereits vermuten lässt, befindet sich der ursprüngliche Verbreitungsschwerpunkt dieser Zeder im Himalaya. Sie kann dort bis in Höhen von 1.200 m ohne größere Probleme gedeihen. In unseren Breiten hat sie sich vor allem als prachtvoller Schmuckbaum in Einzelstellung in größeren Gartenanlagen und Landschaftsparks etabliert.

  • Herkunft: Himalaya
  • Wuchshöhe: bis 20 Meter (in Herkunftsregion bis 50 Meter)

  • Nadeln: weich; blau-grün; 3 – 5 cm lang

  • Blüte: männliche walzenförmig, 5 – 8 cm lang; weibliche bis 3 cm lang; Bestäubung im Herbst; Befruchtung allerdings erst im folgenden Frühjahr

  • Frucht: aufrecht, ovale Zapfen; 8 – 12 cm lang; erst bläulich, später rotbraun;
    2 Jahre bis zur Reife

  • Boden/Standort: durchlässige, ausreichend feuchte Böden

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot und einen funktionierenden Online-Service zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie unter 'Datenschutz'.

'Datenschutz'