Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Entwässerung
Kopfillustration
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen
Sie befinden sich hier:
  1. Fragen & Antworten
  2. Vorsicht Blaualgen - Wasserkontakt vermeiden

Vorsicht Blaualgen

Ein Phänomen, dass in heißen, trockenen Sommermonaten immer häufiger anzutreffen ist: ein grüner Film auf der Wasseroberfläche. Verursacht wird er meist durch Blaualgen.

Wobei Blaualgen eigentlich der falsche Begriff ist, denn es sind keine Algen, sondern Cyanobakterien, die in langsam fließenden oder stehenden Gewässern entstehen können.

Sie bilden grüne Schlieren oder einen schwimmenden grünen Film. 
Bei gleichbleibend warmen Wetter und geringem Niederschlag kann es temporär zu einer starken Vermehrung kommen, der sogenannten "Blaualgenblüte".

Blaualgen können bei direktem Kontakt Haut-, Schleimhaut oder Augen reizen.

Deshalb: Bitte achten Sie auf Ihre Gesundheit. Vermeiden Sie den Wasserkontakt.

Die gute Nachricht: Mit sinkenden Temperaturen und mehr Regen, lässt auch die Blaualgenkonzentration wieder nach.

Warum wir Sie darauf hinweisen? Ganz einfach: auch auf unseren Regenrückhaltebecken können sich Blaualgen bilden.

Und da es in jedem Stadtgebiet ein oder mehrere Regenrückhaltebecken gibt, die aber nicht unbedingt immer als solche zu erkennen sind, sondern aufgrund ihrer naturnahen Gestaltung gerne mal für einen natürlichen See gehalten werden, ist es uns wichtig, Sie über das Phänomen Blaualgen zu informieren.

Zuück zu Fragen & Antworten

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot und einen funktionierenden Online-Service zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie unter 'Datenschutz'.

'Datenschutz'