Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Kopfillustration
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen
Sie befinden sich hier:
  1. Tourismus
  2. Sehenswertes
  3. Kirchen und Synagogen
  4. St. Quintin

St. Quintin - Auf den Grundfesten einer gotischen Hallenkirche

1994 erhielt St. Quintin wieder einen hölzernen Turmhelm. Damit war auch die letzte Mainzer Kirche von Kriegsschäden befreit. Erstmals genannt wird St. Quintin bereits 774, der Bau entstand zwischen 1288 und 1330. Mehrfach zerstört, ist eine gotische Hallenkirche mit quadratischem Grundriss erhalten. Neben dem Hochaltar von 1739 mit neuem Baldachin ist das große Altarbild von Franz Anton Maulbertsch (1724-1796) bemerkenswert. Ein Blickpunkt ist die restaurierte Kanzel, die ursprünglich aus St. Emmeran stammt.

Standort

Quintinsstraße 5
55116 Mainz
Telefon: +49 6131 223727

Öffnungszeiten und Gottesdienste

Aktuelle Informationen finden Sie auf der Webseite von St. Quintin.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot und einen funktionierenden Online-Service zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie unter 'Datenschutz'.

'Datenschutz'
Turm der Kirche St. Quintin Landeshauptstadt Mainz
2 / 2