Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Umweltladen Mainz
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen
Sie befinden sich hier:
  1. Verwaltung & Politik
  2. Bürgerserviceportal
  3. Ämter direkt
  4. Umweltladen
  5. Umwelttipp
  6. Nützlinge - Die kleinen Helfer im Garten

Nützlinge - Die kleinen Helfer im Garten

Umwelttipp des Mainzer Umweltladens

Einen naturnahen Garten mit vielen Nützlingen erreichen Sie durch:

  • die generelle Bevorzugung einheimischer Pflanzenarten
  • viele Bäume und Sträucher in ihrem Garten,
  • einen mit Naturstoffen bedeckten Boden,
  • vereinzelte Stein- und Reisighaufen, die verschiedenen Tierarten Nischen bieten,
  • Nistplätze (z.B. für Vögel).

Im Folgenden einige Beispiele für nützliche Tiere im Garten.

Insekten

Die bedeutendsten Nützlinge im Garten sind die Larven der Schwebfliege. Sie ernähren sich vorwiegend von Blattläusen, haben einen sehr hohen Nahrungsbedarf und eine rasche Generationsfolge. Die Fliegen selbst ernähren sich von Blütennektar.

Auch andere Insekten wie Marienkäfer, Gallmücken, Laufkäfer, Waldblumenwanzen, Raubmilben, Florfliegen, Schlupfwespen und Ohrwürmer ernähren sich von Blattläusen. Die nachtaktiven Ohrwürmer kann man durch kleine, mit Holzwolle oder Moos gefüllte Blumentöpfe, die man umgekehrt an einen Baum hängt oder auf den Boden stellt, anlocken.

Spinnen

Auch zahlreiche Spinnenarten gehören zu den Nützlingen. Sie fangen unter anderem Fliegen, Käfer, Raupen, Wanzen und Läuse.

Säugetiere

Igel fressen Schnecken, Engerlinge, Würmer, Raupen und Mäuse. Sie finden Unterschlupfmöglichkeiten in Laub- und Reisighaufen.

Die Fledermaus fängt die Nachtschwärmer unter den Insekten. Hierzu gehören Eulenschmetterlinge, Wickler, Spanner und Schnaken. Um sie zu schützen sollte man Schlupfwinkel wie alte Obstbäume, insbesondere solche mit Höhlungen, Dachböden mit kleiner Öffnung nach Osten, Scheunen und Schuppen zugänglich lassen.

Vögel

Auch Singvögel fangen Insekten, Larven, Raupen und Läuse. Sie versorgen damit größtenteils ihre Jungtiere. Geeignete Nistplätze finden die Singvögel in Hecken und Sträuchern. Ein Meisenpärchen vertilgt z.B. im Laufe eines Jahres bis zu 30 kg Insekten, zum größten Teil solche, die unseren Pflanzen schaden.

Umwelttipp März 2003

Adresse

Umweltladen
Mainzer Umweltladen
Steingasse 3-9
55116 Mainz
Telefon
+49 6131 12-2121
Telefax
+49 6131 12-2124
E-Mail
umweltinformationstadt.mainzde
Internet

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten:
Montag: 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr und 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr
Dienstag: 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr und 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr
Mittwoch: 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr und 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr
Donnerstag: 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr und 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr
Freitag: 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr und 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr
Samstag: 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr

Erreichbarkeit

Haltestellen / ÖPNV

Haltestelle Münsterplatz:
Linien: 6, 50, 52, 53, 54, 55, 56, 57, 58, 60, 61, 62, 63, 64, 65, 78, 90, 91

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot und einen funktionierenden Online-Service zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie unter 'Datenschutz'.

'Datenschutz'