Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Umweltladen Mainz
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen
Sie befinden sich hier:
  1. Verwaltung & Politik
  2. Bürgerserviceportal
  3. Ämter direkt
  4. Umweltladen
  5. Umwelttipp
  6. Aluminium - die verkannte Gefahr?

Aluminium - die verkannte Gefahr?

Umwelttipp des Mainzer Umweltladens

Der Sommer bringt uns zum Schwitzen. Schweißflecken und übler Geruch sind die Folgen. Daher greifen wir vor allem im Sommer vermehrt zu Antitranspirantien, also Deos, die nicht nur gegen Geruch vorbeugen, sondern auch den Schweißfluss hemmen. Ein Deodorant enthält vor allem Wirkstoffe, die verhindern, dass Bakterien den Schweiß zersetzen. Erst bei diesem Zersetzungsprozess entsteht der unangenehme Geruch. Ein Antitranspirant dagegen sorgt dafür, dass erst gar kein Schweiß an der Hautoberfläche freigesetzt wird. Um dies zu schaffen werden Aluminiumverbindungen (z.B. Aluminiumchlorohydrat) eingesetzt. Diese reagieren mit den Proteinen innerhalb der Schweißdrüse und bildet einen Gelpfropfen, der die Drüse verschließt und so verhindert, dass Schweiß austritt.

Diese verwendeten Aluminiumsalze können laut dem Bundesamt für Risikobewertung (BfR) Wirkungen auf das Nervensystem, auf die geistige und motorische Entwicklung von Nachkommen sowie Schädigungen der Niere und der Knochen haben. DAs BfR rät dazu, die Aluminiumaufnahme möglichst niedrig zu halten und auf aluminiumhaltige Antitranspirantien zu verzichten. Vor allem nach der Achselrasur, wenn die Haut gereizt oder gar verletzt ist, ist die Aufnahme größerer Mengen Aluminium durch Antitranspirantien sehr wahrscheinlich.

Die Aluminiumaufnahme zu begrenzen ist noch aus einem anderen Grund sinnvoll, denn Aluminium wird nicht nur durch Antitranspirantien aufgenommen. Das chemische Element ist auch in vielen Lebensmitteln natürlich vorhanden. Hinzu kommen noch vermeidbare Lebensmittelzusätze, die aluminiumhaltig sind, wie zum Beispiel einige Farbstoffe oder die Überzüge von Kuchen und Keksen. Diese werden auf der Zutatenliste entweder mit den verschleiernden E-Nummern (z.B. E173, E520, E523, E554) oder als Natriumaluminiumsilikat bzw. Calciumaluminiumsilikat ausgewiesen.

Aluminium befindet sich darüber hinaus auch in Kochgeschirr, Grillschalen, Alufolie, Joghurtbecherdeckeln und Verpackungen von Lieferdiensten. Vieles davon ist zwar mittlerweile zusätzlich beschichtet, damit kein Aluminium ins Essen eindringen kann, genau nachprüfen, ob dem so ist, lässt sich dies als Verbraucher allerdings nicht.

Wer die Aluminiumaufnahme begrenzen möchte, sollte zusammenfassend auf folgende Punkte achten:

  • Verwenden Sie aluminiumfreie Deodorants.
  • Bewahren Sie salzige und saure Speisen nicht in Alufolie oder Aliminiumtöpfen auf. Durch Säuren wird Aluminium freigesetzt und kann in die Speisen dringen.
  • Schränken Sie allgemein den Gebrauch von Alufolie, Grillschalen und Einmalverpackungen von Lieferdiensten ein. Selbst wenn diese beschichtet sein sollten, die Umwelt wird es Ihnen danken.
  • Achten Sie bei Zutatenlisten industriell hochverarbeiteter Lebensmittel auf oben genannte E-Nummern und Aluminiumsilikate. Meiden Sie diese Produkte.

Umwelttipp Juli 2016

Adresse

Umweltladen
Mainzer Umweltladen
Steingasse 3-9
55116 Mainz
Telefon
+49 6131 12-2121
Telefax
+49 6131 12-2124
E-Mail
umweltinformationstadt.mainzde
Internet

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten:
Montag: 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr und 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr
Dienstag: 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr und 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr
Mittwoch: 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr und 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr
Donnerstag: 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr und 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr
Freitag: 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr und 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr
Samstag: 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr

Erreichbarkeit

Haltestellen / ÖPNV

Haltestelle Münsterplatz:
Linien: 6, 50, 52, 53, 54, 55, 56, 57, 58, 60, 61, 62, 63, 64, 65, 78, 90, 91

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot und einen funktionierenden Online-Service zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie unter 'Datenschutz'.

'Datenschutz'