Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Umweltladen Mainz
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen
Sie befinden sich hier:
  1. Verwaltung & Politik
  2. Bürgerserviceportal
  3. Ämter direkt
  4. Umweltladen
  5. Umwelttipp
  6. Umweltfreundlicher Frühjahrsputz

Umweltfreundlicher Frühjahrsputz

Umwelttipp des Mainzer Umweltladens

Viele von uns packt im Frühjahr die Lust auf Hausputz. Wer nicht nur Sauberkeit liebt, sondern auch die Umwelt und seine Gesundheit, sollte einige Hinweise beachten.

Spezielle Glanzreiniger, Backofen- und Duft-sprays, Toilettenduftsteine und Rohrfrei-Chemikalien helfen meist nicht so, wie es die Werbung verspricht und belasten unnötig die Umwelt. Für einen effektiven Frühjahrsputz reichen in der Regel einige wenige, einfache Reinigungsmittel aus. Außerdem ist die Dosierung der Mittel entscheidend: Weniger ist meist mehr. Oft reichen ein paar Spritzer für einige Liter Wasser aus. Greifen Sie allgemein zu alternativen Reinigern oder ökologischen Präparaten. Ein ökologisch akzeptables Reinigungsmittel enthält keine Farb-, Duft- oder Konservierungsstoffe, ist vollkommen biologisch abbaubar und phosphat- und lösemittelfrei, sowie ohne desinfizierende oder bleichende Stoffe. Weiterhin sollten Sie unbedingt auf antibakterielle Mittel verzichten, da diese nützliche Bakterien auf der Haut schädigen, Allergien auslösen und Antibiotikaresistenzen ausbilden können. Ebenso vorsichtig sollten Sie mit Produkten sein, die Nanosilber enthalten. Die Risiken der Nanotechnologie für Um- welt und Mensch sind noch nicht genügend erforscht.

Im Folgenden finden Sie einige Tipps zum gesunden, möglichst schadstofffreien und umweltverträglichen Hausputz:

  • Reinigen Sie Ablagen, glatte Böden und Arbeitsflächen mit einem milden Allzweckreiniger.
  • Behandeln Sie kratzfeste Oberflächen mit Haushaltssoda.
  • Kalkablagerungen in Bad und Toilette rücken Sie am Besten mit Zitronensäure oder Essigessenz zu Leibe.
  • Zum Fensterputzen sind spezielle Glasreiniger überflüssig. Verwenden Sie einfach ein paar Tropfen Spülmittel im Putzwasser und eine Gummilippe zum Abziehen. Schlieren entstehen meistens durch zu viel Putzmittel!
  • Benutzen Sie Mikrofasertücher zum Putzen; sie nehmen den Schmutz gut auf, was wieder Putzmittel spart. Die Tücher können bei 60 Grad gewaschen werden.
  • Kaufen Sie nachfüllbare Reinigungsprodukte, um Verpackungsmaterial einzusparen.
  • Vermeiden Sie aggressive, hoch giftige Reiniger, schrubben und scheuern Sie lieber mit Muskelkraft.
  • Gegen fetthaltige Verschmutzungen nehmen Sie Spülmittel; Fettverkrustungen bekommen Sie mit Haushaltssoda weg.
  • Bei verstopften Toiletten und Abflüssen wirken Saugpumpen, –glocken und –spiralen meist besser als jede Chemiekeule.
  • Besonders schädliche Reinigungsmittel sind mit einem schwarzen X als Gefahrensymbol für ätzende Stoffe gekennzeichnet. Meiden Sie diese Produkte.
  • Duftsteine in der Toilette sind überflüssig und belasten das Abwasser unnötig.
  • Lüften Sie ausgiebig, anstatt Duftsprays zu verwenden. Diese Chemiecocktails verursachen Allergien und andere Krankheiten.
  • Den Backofen reinigen Sie am Besten, indem Sie ihn auf 50 Grad anwärmen und mit Wasser und Spülmittel säubern.
  • Trocknen Sie nach dem Duschen oder Baden die Fliesen und Duschtüren mit einem Abzieher oder Tuch ab, um Kalkflecken zu vermeiden.
  • Beachten Sie stets die Anweisungen der Hersteller auf den Verpackungen der Reinigungsmittel, um eine Überdosierung zu verhindern.
  • Setzen Sie gegen hartnäckige Verschmutzungen Scheuermittel ein. Die mechanische Reinigung ermöglicht einen geringeren Einsatz starker Chemikalien.
  • Lassen Sie die umweltverträglicheren Reinigungsstoffe länger einwirken.
  • Säubern Sie Polster und Teppiche durch Absaugen, Abbürsten und Ausklopfen. Flecken lassen sich mit Seifenschaum oder sparsam aufgetragener lauwarmer Waschmittellösung entfernen.
  • Denken Sie auch beim Frühjahrsputz ans Wassersparen.
  • Trennen Sie Ihren Abfall und achten Sie vor allem auf Schadstoffe und ihre ordnungsgemäße Entsorgung beim Schadstoffmobil oder der Schadstoffannahmestelle.

Umwelttipp März 2012

Adresse

Umweltladen
Mainzer Umweltladen
Steingasse 3-9
55116 Mainz
Telefon
+49 6131 12-2121
Telefax
+49 6131 12-2124
E-Mail
umweltinformationstadt.mainzde
Internet

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten:
Montag: 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr und 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr
Dienstag: 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr und 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr
Mittwoch: 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr und 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr
Donnerstag: 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr und 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr
Freitag: 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr und 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr
Samstag: 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr

Erreichbarkeit

Haltestellen / ÖPNV

Haltestelle Münsterplatz:
Linien: 6, 50, 52, 53, 54, 55, 56, 57, 58, 60, 61, 62, 63, 64, 65, 78, 90, 91

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot und einen funktionierenden Online-Service zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie unter 'Datenschutz'.

'Datenschutz'