Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Umweltladen Mainz
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen

Kerzen

Umwelttipp des Mainzer Umweltladens

Ganz egal, für welche Art von Kerze Sie sich entscheiden, beim Abbrennen von Kerzen entstehen Stickstoffoxide und Ruß.

Zwar zeigen Untersuchungen, dass Kerzenrauch als gesundheitlich unbedenklich einzustufen ist, jedoch sollten die Konzentrationen im geschlossenen Raum nicht zu hoch sein.

Lüften Sie daher regelmäßig, und achten Sie beim Kauf auf Qualität, denn minderwertige Kerzen rußen in der Regel stärker.

Lassen Sie Kerzen niemals unbeaufsichtigt brennen.

Paraffinkerzen

Die meisten heute gekauften Kerzen bestehen aus Paraffin. Dieser Stoff wird aus Erdöl gewonnen. Beim Verbrennen von Erdölprodukten entsteht CO2, so auch beim Abbrennen von Paraffinkerzen. Zwar ist die CO2-Belastung beim Abbrennen einer Kerze recht gering, doch da Kerzen Massenprodukte sind, werden insgesamt gesehen beträchtliche Mengen CO2 frei.

Stearinkerzen

Paraffin wird immer knapper und teurer, daher werden mittlerweile vermehrt Kerzen aus Stearin hergestellt und angeboten. Dieser Stoff besteht hauptsächlich aus pflanzlichen Fetten und Ölen (vor allem aus Palmöl), aber auch aus Rinder- und Schweinetalg. Stearinkerzen werden manchmal auch als „Biokerzen“ angeboten, da sie aus nachwachsenden Rohstoffen bestehen und demnach nur soviel CO2 abgeben, wie zuvor gebunden wurde. Allerdings ist diese  Bezeichnung eher irreführend, da Palmöl unter großen Umweltbelastungen erzeugt wird. Riesige Flächen tropischen Regenwaldes werden für Palmölplantagen abgeholzt. Achten Sie daher beim Kauf von Stearinkerzen darauf, dass die für die Produktion der Kerzen verwendeten Rohstoffe aus nachhaltigem Anbau stammen.

Biomassekerzen

Kerzen aus so genannter Biomasse sind aus recycelten Raps-, Frittierölen oder heimischen, nachwachsenden und pflanzlichen Rohstoffen hergestellt. Sie sind meist schadstoffärmer und brennen relativ rußarm.

Bienenwachskerzen

Bienenwachskerzen sind die älteste Kerzenart. Bereits in Antike und Mittelalter wurden Kerzen aus Bienenwachs hergestellt. Bienenwachskerzen sind am umweltverträglichsten. Das Bienenwachs stammt aus den Drüsen von Bienen, die damit ihre Honigwaben bauen. Zwar sollten Bienenwachskerzen sparsam verwendet werden, da ihr Rohstoff niemals in Massenproduktion hergestellt werden kann und sollte, für einen besonderen Anlass sind die wohl duftenden und etwas teureren Kerzen jedoch gut geeignet.

Umwelttipp Dezember 2015

Adresse

Umweltladen
Mainzer Umweltladen
Steingasse 3-9
55116 Mainz
Telefon
+49 6131 12-2121
Telefax
+49 6131 12-2124
E-Mail
umweltinformationstadt.mainzde
Internet

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten:
Montag: 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr und 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr
Dienstag: 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr und 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr
Mittwoch: 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr und 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr
Donnerstag: 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr und 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr
Freitag: 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr und 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr
Samstag: 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr

Erreichbarkeit

Haltestellen / ÖPNV

Haltestelle Münsterplatz:
Linien: 6, 50, 52, 53, 54, 55, 56, 57, 58, 60, 61, 62, 63, 64, 65, 78, 90, 91

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot und einen funktionierenden Online-Service zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie unter 'Datenschutz'.

'Datenschutz'