Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Umweltladen Mainz
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen
Sie befinden sich hier:
  1. Verwaltung & Politik
  2. Bürgerserviceportal
  3. Ämter direkt
  4. Umweltladen
  5. Umwelttipp
  6. Papiertaschentücher

Papiertaschentücher

Umwelttipp des Mainzer Umweltladens

Die Herstellung von Papiertaschentüchern und anderen Hygienepapieren belastet die Umwelt sehr stark. Sie benötigt viel Holz, Energie und Wasser. Außerdem führt sie zur Einleitung verschiedenster Chemikalien in Gewässer. Zu den so genannten Hygienepapieren zählen neben Papiertaschentüchern auch Toilettenpapier, Papierhandtücher, Kosmetiktücher, Servietten, Küchentücher und Putztücher. Viele dieser Hygienepapiere landen nach dem Gebrauch zumeist in der Kanalisation und gehen so dem Papierkreislauf verloren.

Durch den Einsatz von Altpapier und umweltschonender Technik bei der Produktion von neuem Papier können diese Umweltbelastungen stark reduziert werden. Kaufen Sie daher lieber Papiertaschentücher und Hygienepapiere aus Recyclingpapier – die mit dem Blauen Umweltengel. Es gibt für jede Art von Hygienepapier eine Alternative aus Recyclingpapier. Sie stehen qualitativ Produkten aus Frischfasern in nichts nach und sind gesundheitlich vollkommen unbedenklich. Im Gegenteil gelten für Produkte mit dem Blauen Engel sogar schärfere Maßstäbe in Sachen chemischer Grenzwerte als für Hygienepapiere aus Frischfasern.

Der Blaue Engel ist für Papiertaschentücher und Co. der beste Orientierungsmaßstab. Es gibt allerdings noch einige andere weniger hilfreiche Produktkennzeichnungen:

  • FSC und PEFC: FSC und PEFC sind Label für nachhaltige Waldwirtschaft. Oftmals findet man im Handel FSC-Mix-Papiere mit 70 % der Fasern aus FSC-Holz. Dies sind aber Produkte aus Frischfaserpapieren und erfüllen nicht die strengen Anforderungen, z.B. beim Energie- und Wasserverbrauch oder dem Chemikalieneinsatz, wie bei Papieren mit dem Blauen Engel.
  • „Chlorfrei gebleicht“: Nur noch 5 % der weltweiten Produktion wird noch mit reinem Chlor produziert. Darüber hinaus bedeutet dies, dass kein Altpapier verwendet wird. Über die Art der Waldwirtschaft wird keine Aussage getroffen.
  • EU-Ecolabel: Zwar stellt das europäische Umweltzeichen Anforderungen an den Energieverbrauch, die Abwasserbelastung und an die eingesetzten Chemikalien, doch fordert es keinen Altpapiereinsatz und der Anteil an zertifizierten Fasern ist mit 50 % noch deutlich steigerbar.

Zusammenfassend haben wir folgende Tipps für Sie:

  • Kaufen Sie Papiertaschentücher und andere Hygienepapiere aus 100 % Altpapier (Blauer Engel-Label).
  • Nutzen Sie papierfreie Alternativen wie z.B. Stofftaschentücher, Stoffhandtücher und –servietten.
  • Verwenden Sie auch Produkte aus Recyclingpapier nur sparsam.

Umwelttipp Februar 2018

Adresse

Umweltladen
Mainzer Umweltladen
Steingasse 3-9
55116 Mainz
Telefon
+49 6131 12-2121
Telefax
+49 6131 12-2124
E-Mail
umweltinformationstadt.mainzde
Internet

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten:
Montag: 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr und 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr
Dienstag: 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr und 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr
Mittwoch: 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr und 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr
Donnerstag: 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr und 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr
Freitag: 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr und 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr
Samstag: 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr

Erreichbarkeit

Haltestellen / ÖPNV

Haltestelle Münsterplatz:
Linien: 6, 50, 52, 53, 54, 55, 56, 57, 58, 60, 61, 62, 63, 64, 65, 78, 90, 91

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot und einen funktionierenden Online-Service zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie unter 'Datenschutz'.

'Datenschutz'