Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Agenda21
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen
Sie befinden sich hier:
  1. Leben & Arbeit
  2. Bürger aktiv
  3. Lokale AGENDA 21
  4. ÖKOPROFIT-Klub

ÖKOPROFIT-Klub

Der ÖKOPROFIT- Klub ist aus dem betrieblichen Umweltberatungsprogramm ÖKOPROFIT hervorgegangen, das in Mainz seit dem Jahre 2000 durchgeführt wird.

Das erfolgreiche Kooperationsprojekt ÖKOPROFIT will Unternehmen schulen, informieren und beraten, wie sie Produktionsabläufe effektiver, kostensparender und umweltschonender durchführen können. "ÖKOPROFIT zeigt den Firmen ganz konkret auf, wie sie Abfälle vermeiden sowie Energie und Wasser einsparen können, sie erhalten technische Anregungen und Hilfestellung, wie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter motiviert werden können und nicht zuletzt auch Rechtssicherheit", erläutert Dr. Sabine Gresch, die AGENDA-Koordinatorin, die ÖKOPROFIT Mainz von Seiten der Stadtverwaltung koordiniert.

Der ÖKOPROFIT Klub ist ein Netzwerk zur kontinuierlichen Verbesserung des betrieblichen Umweltschutzes in den Betrieben. Er dient der fachlichen Information und dem Erfahrungsaustausch. Über den ÖKOPROFIT-Klub können die teilnehmenden Betriebe Kontakte pflegen, die Zusammenarbeit mit der Kommune intensivieren, das Projekt zur Öffentlichkeitsarbeit nutzen und die Workshops als "Mitarbeiterfortbildung“ anbieten.

Wer kann teilnehmen?

Teilnehmen können Betriebe aller Branche und Größe, die entweder bereits am ÖKOPROFIT-Einsteigerprogramm teilgenommen haben oder eine Zertifizierung nach EMAS, ISO 14.001 oder ähnliches haben. Auch wenn der Betrieb bislang noch nicht an ÖKOPROFIT teilgenommen hat oder wenn der Betrieb einen Nachweis über ein betriebseigenes Umweltmanagementsystems geben kann, kann er am ÖKOPROFIT-Klub teilnehmen. Interessierte Betriebe können wahlweise einzeln oder in Kombination an folgenden Modulen teilnehmen.

Wann findet die nächste Runde des ÖKOPROFIT-Klubs statt?

Der aktuelle ÖKOPROFIT-Klub startete am 18. April 2019.

Folgende Unternehmen sind derzeit beim ÖKOPROFI-Klub dabei:

  1. 1. FSV Mainz 05
  2. Caritas Verband der Diözese Mainz
  3. Coface Deutschland, Niederlassung der Coface S.A.
  4. Elektro Ries Systemtechnik GmbH & Co. KG
  5. Grün- und Umweltamt der Landeshauptstadt Mainz
  6. Mainzer Netze GmbH
  7. mainzplus CITYMARKETING GmbH
  8. mainzplus CITYMARKETING GmbH - Frankfurter Hof
  9. Ministeriums für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten Rheinland-Pfalz
  10. Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau RLP
  11. Müller Kaffeerösterei GmbH
  12. Parken in Mainz GmbH
  13. RIGA Mainz GmbH & Co. KG
  14. Sensitec GmbH
  15. SI Analytics GmbH
  16. Werner & Mertz GmbH
  17. Wirtschaftsbetrieb Mainz, Abt. Abwasserreinigung, Abwassersammlung, Friedhof/Bestattung
  18. ZDF
  19. Zentrum für gesellschaftliche Verantwortung der evangelischen Kirche in Hessen und Nassau


"Mit dem ÖKOPROFIT-Klub hat sich ein Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften gegründet", so Gresch. "Der Erfahrungsaustausch wird ganz groß geschrieben".

Die Landeshauptstadt Mainz möchte den ÖKOPROFIT-Klub als lokales Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften weiterführen, hier findet ein reger Erfahrungsaustausch mit den ÖKOPROFIT-Betrieben des Landkreises Mainz-Bingen sowie der Landeshauptstadt Wiesbaden statt.

Nähere Infos in der Projektinformation.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot und einen funktionierenden Online-Service zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie unter 'Datenschutz'.

'Datenschutz'