Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Agenda21
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen

Stadtrallye durch das nachhaltige Mainz

Der Fair Trade Lenkungskreis hat unter dem Namen MeenzGlobal eine Stadtrallye zu nachhaltigen und spannenden Ort in der Innenstadt entwickelt. Wo werden die Globalen Nachhaltigkeitsziele in Mainz schon gelebt und umgesetzt? Via Actionbound können alle mitmachen!
Mainz denkt global informiert
Mainz denkt global© Landeshauptstadt Mainz

MeenzGlobal

„Zukunft fair gestalten“ – das war das Motto der Fairen Woche 2021. Aber wie fair ist Mainz? Welche Unternehmen und Initiativen in unserer Stadt sind bereits auf dem Weg, unser Handeln nachhaltiger zu gestalten? Welche Möglichkeiten hat jede:r Einzelne, im Alltag dazu beizutragen? Antworten gibt die Stadtrallye MeenzGlobal quer durch die Mainzer Innenstadt. Alle Neugierigen, Interessierten, ob Groß, ob Klein sind eingeladen, mitzumachen.

Wie funktioniert die Stadtrallye MeenzGlobal?

Nehmen Sie mit der Actionbound-App ganz einfach teil: Entweder Sie laden sich die Actionbound-App auf Ihr Smartphone oder Sie scannen den QR-Code (unten) und los kann es gehen. Actionbound sagt genau, was zu tun ist. Es ist egal, wo sie starten, die einzelnen Stationen werden am Anfang auf einer Karte dargestellt. Das System erkennt, wo Sie sich befinden. Und gewinnen kann man auch etwas: wenn Sie am Ende der Rallye Ihre E-Mail Anschrift angeben, nehmen Sie an den halbjährlichen Gewinnauslosungen teil. Attraktive Preise wie z.B. ein Geschenkkorb vom Weltladen warten auf die Teilnehmenden.

17 Ziele - eine Stadt

Der Nachhaltigkeits-Stadtplan "MaNaMa" hat es schon gezeigt: Mainz hat in Sachen Nachhaltigkeit einiges aufzuweisen. Zahlreiche Initiativen, Gruppen, Vereine, Gastronomen, Geschäfte zeigen, wie Nachhaltigkeit konkret geht: der Weltladen, der Unverpackt Laden, das Brockenhaus, foodsharing, der Naturschaugarten Lindenmühle, Werner&Mertz, der Verein Zusammenarbeit mit Osteuropa e.V (ZMO), Urban gardening, die UrStrom Bürger-Energiegenossenschaft - um nur einiges beispielhaft zu nennen. Und wer das alles noch nicht kennt und spielerisch kennenlernen möchte, ist eingeladen an der Rallye teilzunehmen.

Rückfragen?

Wenn Sie Fragen oder eine Rückmeldung haben, wenn Sie Ideen für tolle nachhaltige Orte in Ihrem Umfeld haben, mitmachen wollen, wenden Sie sich gerne an:

Agenda-Büro
Dr. Sabine Gresch
sabine.greschstadt.mainzde
Telefon: 06131 12-3730

oder ELAN e.V. Entwicklungspolitisches Netzwerk Rheinland-Pfalz, Erik Dolch, dolchelan-rlpde

Danke

Das Entwicklungspolitische Landesnetzwerk ELAN e.V. und der Weltladen Dachverband sowie die Ehrenamtlichen aus dem Fair Trade Lenkungskreis haben MeenzGlobal ermöglicht. Vielen Dank dafür!

Adresse

Frau Dr. Sabine Gresch
Nachhaltige Stadtentwicklung, Agenda-Büro
Stadtverwaltung Standort Malakoff Passage
Rheinstraße 4G
55116 Mainz
Telefon
+49 6131 12-3730
E-Mail
Sabine.Greschstadt.mainzde
Internet

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot und einen funktionierenden Online-Service zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie unter 'Datenschutz'.

'Datenschutz'