Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Bestattung
Kopfillustration
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen
Sie befinden sich hier:
  1. Grabarten und Beisetzungsmöglichkeiten
  2. Anonyme Beisetzung

Einfach weg sein ...

Ein Symbolbild einer anonymen Beisetung
Unerkannt, aber nicht vergessen: Die anonyme Beisetung© WB Mainz

Keine Grabstätte, kein Ort der Trauer und der Erinnerung: Für die meisten Menschen ist dieser Gedanke wohl nur schwer vorstellbar. Es gibt ihn aber, den Wunsch, zu gehen ohne Spuren zu hinterlassen - und in Mainz wird er auch erfüllt.

Anonyme Beisetzungen finden auf einer offenen Rasenfläche statt. Die Grabstätte ist nicht gekennzeichnet. Es gibt auch keinerlei Gedenkzeichen, wie etwa einen Grabstein oder ein Gemeinschaftsdenkmal.


Anonyme Beisetzungen gibt es ...

... als Urnenreihengrabstätte:

  • Nutzung: Einzelgrab
  • Erwerb: Nur im Todesfall
  • Vergabe: Einmalig für 20 Jahre
  • Lage: Wird zugeteilt; keine Wahloption
  • Grabnutzungsgebühr: 555 €; entspricht 27,75 € / Jahr
  • Beisetzungsgebühr: 307 €

Zu finden auf den Friedhöfen:

Um dem Wunsch der Verstorbenen nach Anonymität tatsächlich gerecht werden zu können, nennen wir die Friedhöfe, auf denen diese Bestattungsart möglich ist, an dieser Stelle nicht.

Sollten Sie sich für diese Form der Beisetzung interessieren, wenden Sie sich bitte an unsere Kollegen in der Friedhofsverwaltung.


Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot und einen funktionierenden Online-Service zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie unter 'Datenschutz'.

'Datenschutz'