Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Bürgerservice (Foto: Kristina Schäfer)
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen
Sie befinden sich hier:
  1. Verwaltung & Politik
  2. Ämter und Bürgerservice Online
  3. Ämter direkt
  4. Stadtplanungsamt
  5. Stadtplanung
  6. Archiv Städtebauliche Projekte
  7. Startschuss für das Regierungsviertel in Mainz - Forum Regierungsviertel verabschiedet Empfehlungen

Startschuss für das Regierungsviertel in Mainz - Forum Regierungsviertel verabschiedet Empfehlungen

Mit einer Auftaktveranstaltung des Forums Regierungsviertel mit dem Themenschwerpunkten "Stadtraum / Freiraum" wurden die Aktivitäten zur Gestaltung von Regierungsviertel und Deutschhausplatz am 22. Oktober 2008 gestartet. Die öffentliche Veranstaltung fand im Ratssaal des Rathauses Mainz statt.

"Der Deutschhausplatz ist die zentrale Vorfläche des Landtages und der Staatskanzlei von Rheinland-Pfalz. Dieser Platz befindet sich damit an prominenter Stelle des Regierungsviertels der Landeshauptstadt. Die heutige Gestaltung und die Nutzung des Areals werden der herausragenden geschichtlichen, funktionalen und gestalterischen Bedeutung nicht gerecht. Den öffentlichen Freiräumen fehlen stadtgestalterische Qualität und repräsentativer Charakter."

Zu diesem Ergebnis kamen Vertreter einer vorbereitenden Lenkungsgruppe unter Teilnahme der Stadt Mainz und des Landes Rheinland-Pfalz mit Vorsitz des Mainzer Baudezernenten, Bürgermeister Norbert Schüler, bei der Betrachtung des Ist-Zustandes.

Insbesondere die Hauptanlieger des Deutschhausplatzes, der Landtag und die Staatskanzlei des Landes, werden ihre Anliegen und Anregungen in den Forumsrunden einbringen. Daher haben Stadt und Land vereinbart, die geordnete Entwicklung und attraktive Gestaltung des Regierungsviertels, insbesondere am Deutschhausplatz, gemeinsam sicherzustellen. Hierzu soll im Jahr 2009 ein städtebaulicher Wettbewerb durchgeführt werden, dessen Arbeitsgrundlage ein Forum, bestehend aus Vertretern der Anlieger, Behörden, gesellschaftlichen Gruppierungen, Experten und der Politik, formulieren soll.

Dr. Joachim Glatz von der Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz analysierte in einem Auftaktreferat die historische Entwicklung des Regierungsviertels und führte in die Thematik der Gestaltung öffentlicher Freiräume im historischen Kontext ein. Hierzu wird vor allem der Dialog zeitgeschichtlich bedingter Entwicklungsformen des Regierungsviertels in Abstimmung mit den zukünftigen Anforderungen an einen vitalen und repräsentativen Stadtteil das Kernthema sein.

Ziel der Foren sind Empfehlungen zu den Themenschwerpunkten "Gestaltung des Stadt- und Freiraumes", "Attraktivität der Nutzungen" und "Vernetzung und Strukturierung des Verkehrs". In den Veranstaltungen wird sowohl den Anwohnern als auch den betroffenen Institutionen des Regierungsviertels Gehör für ihre Anregungen und Ansprüche an das Regierungsviertel verschafft.

Eine Lenkungsgruppe zur Strukturierung, Bündelung und Nachbereitung der Ergebnisse besteht aus Vertretern des Landtags, der Staatskanzlei, des Finanzministeriums, des Landesbetriebes Liegenschafts- und Baubetreuung (LBB), der Architektenkammer und der Stadtveranstaltung Mainz. Den Vorsitz dieser Lenkungsgruppe übernimmt Herr Bürgermeister Schüler, Stadt Mainz.

Die zweite Veranstaltung fand am 20.11.2008 im Leibnizsaal des Kurfürstlichen Schlosses statt. Frau Ute Schneider vom Architekturbüro KCAP aus Zürich legte im Rahmen ihres Impulsreferates zum Thema "Nutzungen" die Bedeutung des öffentlichen Raumes für die Stadt dar.

Am 14. Januar 2009 wurde in der dritten Veranstaltung der Themenschwerpunkt "Verkehr", mit Impulsreferaten von Herrn Professor Martin Haag, Universität Kaiserslautern und Herrn Dietmar Schulz, Leiter der Abteilung Verkehrswesen im Stadtplanungsamt Mainz, diskutiert.

Die Abschlussveranstaltung des Forums Regierungsviertel fand im Leibnizsaal des Kurfürstlichen Schlosses am 19. März 2009 statt. Hierbei wurden die Empfehlungen des Forums für eine geordnete und attraktive, städtebauliche Entwicklung des Regierungsviertels verabschiedet werden.

Das Forum Regierungsviertel entspricht im formalen Aufbau dem "RheinUferForum Mainz", das in den Jahren 1999 / 2000 mit großer Wirkungskraft vom Baudezernat / Stadtplanungsamt der Stadt Mainz durchgeführt wurde.

Die in den Foren gewonnenen Erkenntnisse, die in Empfehlungen des Forums münden, verdeutlichen eine hohe Sensibilisierung für die Entwicklung des Regierungsviertels. Sie stellen einen breiten Konsens aller Beteiligten und die Basis für Zielvereinbarungen zwischen Stadt und Land als Grundlage gemeinsamer Planungen dar.

Ein Wettbewerb zur städtebaulichen und freiräumlichen Gestaltung wird im Laufe des Jahres 2009 folgen. Stadt- und Landschaftsplaner in Zusammenarbeit mit Architekten und Verkehrsplanern werden in einem offenen Wettbewerbsverfahren die stadtgestalterischen Leitdetails für den Deutschhausplatz und das Regierungsviertel in Mainz entwickeln. Ziele der Planungen sind die Schaffung eines repräsentativen Charakters für das prominente Stadtquartier von Mainz und die nachhaltige Verbesserung der Attraktivität und des Nutzwertes der öffentlichen Räume.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot und einen funktionierenden Online-Service zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie unter 'Datenschutz'.

'Datenschutz'