Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Umweltladen Mainz
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen
Sie befinden sich hier:
  1. Verwaltung & Politik
  2. Bürgerserviceportal
  3. Ämter direkt
  4. Umweltladen
  5. Umwelttipp
  6. Kühlschrank richtig einräumen

Kühlschrank richtig einräumen

Umwelttipp des Mainzer Umweltladens

Auch eine kleine Handlungsänderung kann ein Beitrag zum Umweltschutz sein: Wenn Sie Ihren Kühlschrank richtig einräumen, können Sie nicht nur Energie und damit Geld sparen, sondern Ihre Lebensmittel halten auch länger, so dass Sie weniger wegwerfen müssen. Das schont Ressourcen und ebenfalls Ihren Geldbeutel. Im Folgenden erfahren Sie, was „richtiges einräumen“ bedeutet.

  • Lagern Sie Lebensmittel immer gut verpackt im Kühlschrank. Vor allem Milchprodukte können leicht fremde Gerüche annehmen, wenn sie nicht ordentlich verpackt sind. Wurst-, Fisch- und Fleischwaren sollten Sie auf keinen Fall offen lagern. Verwenden Sie generell Plastikdosen und verschließbare Behälter.
  • Machen Sie den Kühlschrank nicht zu voll, sonst wird er zu warm im Inneren, weil die Luft nicht mehr ausreichend zirkulieren kann. Ganz leer sollte er aber auch nicht sein.
  • Reinigen Sie den Kühlschrank 1-2 mal im Monat, um Keim- und Schimmelbildung vorzubeugen. So bleiben Ihre Lebensmittel länger haltbar.
  • Sortieren Sie neuere Lebensmittel in den hinteren Bereich des Kühlschrankes und holen Sie ältere nach vorne, damit diese zuerst aufgebraucht werden können.

Die meisten Kühlgeräte arbeiten mit einer so genannten statischen Kühlung. D.h. ein Verdampfer, der sich an der Rückwand und meist oben im Gerät befindet, kühlt im oberen Bereich die Luft; diese sinkt dann in den unteren Bereich des Kühlschrankes ab. Die dort befindliche wärmere Luft steigt dagegen wieder auf. Durch diese Zirkulation ergeben sich unterschiedliche Kühlzonen, die einen Temperaturunterschied von bis zu 7°C aufweisen können. Lebensmittel haben verschiedene Ansprüche an die Kühlung. Wenn Sie sie in die entsprechenden Kühlzonen legen, bleiben sie länger frisch und haltbar.

Welche Kühlzonen gibt es und wo lagere ich was am besten?

  • Oberer Bereich (ca. 7-8°C): Haltbare Lebensmittel, Soßen, Suppen, fertige Salate, Marmelade, Kuchen, gegartes Fleisch, Speisereste
  • Mitte (ca. 5°C): Käse, Sahne, Joghurt, Quark
  • Unterer Bereich; Glasplatte (ca. 2-4°C): Leicht verderbliche Lebensmittel wie z.B. Fisch, rohes Fleisch und Wurst
  • Gemüsefach (ca. 6-8°C): Obst und Gemüse; besser gar nicht im Kühlschrank: kälteempfindliches Obst und Gemüse wie z.B. Tomaten, Süd- und Zitrusfrüchte, Äpfel, Gurken
  • Kühlschranktür (ca. 4°C unten bis 11°C oben): Butter, Ketchup, Eier, Senf, Getränke

Die Grafik fasst die unterschiedlichen Kühlzonen und entsprechenden Lebensmittel nochmals zusammen:

Umwelttipp März 2015

Adresse

Umweltladen
Mainzer Umweltladen
Steingasse 3-9
55116 Mainz
Telefon
+49 6131 12-2121
Telefax
+49 6131 12-2124
E-Mail
umweltinformationstadt.mainzde
Internet

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten:
Montag: 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr und 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr
Dienstag: 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr und 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr
Mittwoch: 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr und 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr
Donnerstag: 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr und 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr
Freitag: 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr und 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr
Samstag: 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr

Erreichbarkeit

Haltestellen / ÖPNV

Haltestelle Münsterplatz:
Linien: 6, 50, 52, 53, 54, 55, 56, 57, 58, 60, 61, 62, 63, 64, 65, 78, 90, 91

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot und einen funktionierenden Online-Service zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie unter 'Datenschutz'.

'Datenschutz'